Sommerflugplan

Kassel-Calden: Nun auch Flüge nach Griechenland

Flugzeug am Flughafen Calden

Calden. Der Sommerflugplan des Flughafens Kassel-Calden wächst weiter: Zwar werden dort die angekündigten Direktverbindungen nach Istanbul immer noch nicht aufgeführt, dafür gibt es nun ein neues Reiseziel: Griechenland.

Mehr zum Flughafen lesen Sie in unserem Spezial.

Außerdem stehen mittlerweile die Termine für die Flüge zu Zielen wie Ancona, Cornwall und auf die Azoren fest. Im Oktober sollen insgesamt vier Flieger Richtung Griechenland abheben. Sie landen in Heraklion auf Kreta. Geflogen wird mit Maschinen der griechischen Gesellschaft Aegean Airlines, die in Deutschland bisher Metropolen wie Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf und Berlin anfliegt.

Die anderen Sonderreisetermine verteilen sich im Wesentlichen auf das Frühjahr (Kalabrien, Cornwall, Azoren, Jersey) und den Herbst (Ancona, Cornwall, Istanbul, Tel Aviv). Hier ist in der Regel die spanische Billigfluglinie Volotea in Einsatz.

Hinter den Flügen stehen drei Anbieter: Classic Tours mit Hauptsitz in Hamburg, Globalis aus der Nähe von Frankfurt und für die Griechenlandflüge die Its Reisen, Jahn Reisen und Tjaereborg. Letztere sind Marken der DER Touristik in Köln.

Eine Garantie, dass die Flüge ab Kassel-Calden auch bei geringeren Buchungszahlen stattfinden, hat bisher nur Globalis versprochen. (gör)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.