1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hofgeismar
  4. Calden

Kultursommer startet in Wilhelmsthal

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Bernd Schünemann

Kommentare

Zwei Artisten bei einer Kultursommer-Eröffnung vor dem Schloss Wilhelmsthal.
Mit einem Fest für alle Sinne startet am Pfingstsonntag der Kultursommer Nordhessen traditionell wieder im Schlosspark von Wilhelmsthal in Calden. © Jörg Lantelme

„Aufgespielt“ heißt es wieder am Pfingstsonntag: Der Kultursommer Nordhessen startet in seine neue Saison.

Wilhelmsthal – Das Rokokoschloss in Wilhelmsthal bildet die Kulisse für das Fest für die ganze Familie. Ab 12 Uhr können die Besucher flanieren, staunen und picknicken. Das Team um Intendantin Maren Matthes hat wieder ein Programm zusammengestellt, dass alle Sinne ansprechen will. Die Veranstalter kündigen „einen Nachmittag voller Überraschungen“ an.

„Explosive Mischung“

Die Künstler sind den Tag über auf dem Gelände zu erleben. Sprunggewaltig ist die Show von Tridiculous. Die drei smarten Jungs wollen Breakdance, Akrobatik und Beatbox zu einem Auftritt voller Kraft und Dynamik verbinden. Spielerisch leicht wirkt die Hand-auf-Hand Performance von Zinzi und Evertjan. Juggling Tango „verbindet Jonglage und Tanz zu einer explosiven und leidenschaftlichen Mischung“, kündigt der Kultursommer an. Die Windpferde von Pantao erkunden wiehernd und schnaubend die Lüfte.

Die anmutige Birkenfee „erforscht“ die interessante Spezies Mensch. Bastians Gärtnerei lässt Blumen sprechen, Skotty verteilt frostige Süßspeisen mit Trompetensound. Doris Friedmann singt und spielt Akkordeon. Komik liegt ihr im Blut: Schelmisch, theatralisch und stimmgewaltig will sie das Publikum in ihren Bann ziehen.

Netzstrümpfe und falsche Wimpern

Mit musikalischer Unterhaltungskunst aus der goldenen Swing-Ära der 20er bis 50er Jahre wollen die Zucchini Sistaz begeistern – Netzstrümpfe und falsche Wimpern inklusive. Die rasante Performance des mehrfach ausgezeichneten Comedy-Duos Klirr Deluxe vereint Artistik und Zauberei zu einem aktionsgeladenen Spaß.

Die Besucher können Picknickkörbe und Picknickdecken mitbringen. Gefüllte Picknickkörbe können bei der Landfleischerei Koch (nordhessisch oder vegetarisch/mediterran) unter Tel. 0 56 74/61 06 oder wurstehimmel.de vorbestellt werden. Für Gegrilltes, Süßes und kühle Getränke wird im Schlosspark gesorgt. Eine Picknicktafel für bis zu acht Personen kann im Vorverkauf für 35 Euro reserviert werden.

„Aufgespielt“ wird am Pfingstsonntag, 5. Juni, von 12 bis 17 Uhr im Schlosspark Wilhelmsthal in Calden. Einlass ist bis 15 Uhr. Tickets kosten 20 Euro, für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt frei. Das Programm ist unter kultursommer-nordhessen.de zu finden. Vorverkauf: online und postalisch unter kultursommer-nordhessen.de oder reservix.de; per E-Mail unter vorverkauf@kultursommer-nordhessen.de; Tel: 05 61/98 83 93-99

Tickets per Barverkauf sind nur in HNA- und WLZ-Geschäftsstellen, ADticket-Vorverkaufsstellen sowie in den Touristinfos der Region erhältlich. (Bernd Schünemann)

Kultursommer: Von VW-Sound bis Waldhasen-Abenteuer

Nach dem Eröffnungsfest am Pfingstsonntag gibt es eine ganze Reihe von Veranstaltungen des Kultursommers in der Region. Hier ein Überblick über die Veranstaltungen im Kreisteil Hofgeismar, für die es noch Eintrittskarten gibt.

Das VW-Soundorchestra kommt am Freitag, 24. Juni, in die Gießhalle in Veckerhagen. Die Musiker sind VW-Mitarbeiter im Volkswagen-Werk Kassel/Baunatal. Das Ensemble ist aus der Idee entstanden, die Klänge und Geräusche, die bei Volkswagen den Arbeitsalltag begleiten, in Musik einzubetten. Das Soundorchestra ist ab 19 Uhr zu hören.

Für Familien mit Kindern kommt „Der Waldhase“ am Sonntag, 26. Juni, ans alte Forsthaus Beberbeck. Dieser „Hasenkrimi“ wird ab 16 Uhr gezeigt. Die Besucher erleben mit dem Waldhasen eine abenteuerliche Nacht.

„Stadt. Land. Kuh.“ heißt es am Sonntag, 3. Juli, ab 16 Uhr in der Bauhütte in Lippoldsberg. Eine Dame aus der Stadt, ein Herr vom Land – und dazwischen eine Kuh, lebensgroß, mit weichem Fell und großen Kulleraugen. Ein naturverbundenes Stück der Flunker Produktionen für Kinder ab vier Jahren.

Mit „Swing is King“ kommt das Landesjugendjazzorchester Hessen am Freitag, 15. Juli, ab 19 Uhr in die Evangelische Tagungsstätte in Hofgeismar. Die Musiker wollen mit swingender orchestraler Leichtigkeit den Sound der 30er und 40er Jahre spielen.

„Himmlisches Waldrauschen“ lässt Harfenistin Silke Aichhorn am Samstag, 30. Juli, ab 17 Uhr am alten Forsthaus Beberbeck erklingen. Aichhorn gilt als Deutschlands bekannteste Harfen-Solistin, die dieses Klappstuhlkonzert gestaltet.

Die kulinarische Lesung „Von Liebe und Knödeln“ mit Annette Frier und Christian Maintz am 10. Juni in Hümme sowie die „Lieblingslieder“ am 15. Juni in Grebenstein sind bereits ausverkauft.

Zu den Klappstuhlkonzerten sollten die Gäste selbst Klappstühle mitbringen. (Bernd Schünemann)

Auch interessant

Kommentare