Gruppenliga: SG geht optimistisch ins Heimspiel

Calden-Meimbressen ist vor Vellmar II nicht bange

+
Sieht Chancen für die SG: Thomas Schindewolf (rechts) will gegen Vellmar II das seine dazu beitragen, dass Calden/Meimbressen das Heimspiel gewinnt.

Calden. Vier Tage nach der Heimniederlage gegen den neuen Tabellenführer der Fußball-Gruppenliga, Bosporus Kassel, trifft die SG Calden/Meimbressen auf den Tabellennachbarn OSC Vellmar II (Sonntag, 15 Uhr).

Es ist so etwas wie die Halbzeit in den fünf Heimspielen, die das Alter-Team in Folge bestreiten darf. Recht selbstbewusst hatte Caldens Abteilungsleiter Udo Lehmann, der sein Amt in diesen Tagen abgeben wird, von zehn Punkten aus den fünf Partien gesprochen. Doch das dürfte ausgesprochen schwer werden, denn nächste Woche gastieren CSC 03 Kassel und der FSV Dörnberg auf dem Kaiserplatz. Drei Zähler haben die Caldener ja immerhin gegen Wattenbach geholt.

Warum sollen nicht nochmal drei dazu kommen gegen die Hessenligareserve?“ fragt SG-Mittelfeldregisseur und Routinier Thomas Schindewolf mal ganz locker. Denn er meint, dass auf die Leistung der ersten Halbzeit gegen Bosporus absolut aufzubauen sei.

„Wir hätten auch selber in Führung gehen können und dann wäre der Gegner vielleicht nervös geworden“, meint Schindewolf.

Diesmal muss es das Ziel sein selber das 1:0 zu erzielen, könnte sich Schindewolf als eine Erfolgsformel gegen die Rethemeier-Elf vorstellen.

Zusammen mit Sascha Knoll vertritt der Meimbresser in dieser Woche den Cheftrainer Jens Alter. Der wird am Sonntag wieder da sein und ist auch vorher mit den beiden im Kontakt. Im Hinspiel war die SG beim 1:5 in Vellmar so chancenlos wie selten in dieser Saison. Doch da fehlten einige Stammkräfte und das wird auch am Sonntag wieder der Fall sein.

Ob es wirklich gelingt den Vier-Punkte-Abstand auf den fünften Platz, denn der OSC II belegt, zu verkürzen darf doch zumindeOst als fraglich gelten. Die SG muss all ihre Qualitäten auf den Platz bringen, sonst reißt der Kontakt noch vorne komplett ab. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.