Parkplatz am Kassel Airport ist eingezäunt

E-Auto-Ladesäule am Flughafen Calden ist zurzeit nicht erreichbar

Im Vordergrund ist Schnee und eine eckige Säule hinter einem Zaun zu sehen, im Hintergrund ein Gebäude.
+
Eine E-Auto-Ladesäule am Caldener Flughafen ist zurzeit nicht erreichbar, weil die Parkflächen des Parkplatzes P2 eingezäunt sind. Der Kassel Airport sparte damit die Kosten für den Winterdienst.

Eine Ladesäule für Elektroautos am Kassel Airport verursachte jetzt Ärger bei einigen E-Auto-Fahrern. Grund dafür war aber nicht eine technische Störung der Säule am Parkplatz P2.

Calden – Im Januar gab es Beschwerden wegen einer defekten E-Auto-Ladesäule am Hofgeismarer Bahnhof (wir berichteten). Die Säule am Kassel Airport ist für Elektroautos allerdings gar nicht erst zu erreichen: Der Parkplatz ist nämlich zurzeit komplett von Zäunen umgeben.

„Wir sind stets bemüht, Kosten einzusparen, und haben deshalb im Januar entschieden, die nicht benutzten Flächen zu schließen, um somit den Winterdienst für diese Flächen einzusparen“, sagt Flughafen-Sprecherin Natascha Zemmin auf Anfrage unserer Zeitung.

Parkplatz-Fläche ist seit Anfang Februar vermietet

Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Schließung des Flughafens seit Ende November würden die Parkplätze zurzeit nicht für Passagiere und Besucher gebraucht.

„Für die geringe Anzahl der aktuell benötigten Parkplatzflächen haben wir den sonst kostenpflichtigen Parkplatz P 1 am Terminal geöffnet und bieten für die Übergangszeit dort kostenfreie Parkplätze an“, sagt Zemmin.

Bereits im Dezember sei eine Teilfläche des Parkplatzes P 2 aus der Nutzung genommen und diese Fläche kurzzeitig vermietet worden.

Komplett gesperrt habe man den Parkplatz, an dem sich die Ladesäule befindet, am 15. Januar. Seit dem 1. Februar sind diese Flächen an Volkswagen vermietet.

Ladesäule wird Fahrern als „nicht funktionsfähig“ angezeigt

Die Vermietung ist laut Zemmin vorerst bis zum Sommer dieses Jahres geplant. Touristische Flüge sollen voraussichtlich erst ab Frühjahr oder Sommer wieder stattfinden können.

„Der Flughafen hat uns darüber informiert, dass die Ladesäule zurzeit nicht erreichbar ist“, sagt Sandra Hübner von der EAM, die die Ladesäule am Kassel Airport betreibt.

Da viele Fahrer von Elektroautos Apps auf ihrem Smartphone verwenden, um sich die nächstmögliche Ladestation anzeigen zu lassen, habe die EAM sie daraufhin aus deren Verzeichnissen genommen. Die Ladesäule an dem Parkplatz P 2 werde seitdem in den Apps als „nicht funktionsfähig“ dargestellt.

Vor der Umzäunung hatte die Station noch funktioniert

Zwar habe die EAM keinen Überblick über alle Apps, die Ladestationen anzeigen. Daher könne es vorkommen, dass sie bei vereinzelten Nutzern noch angezeigt wird, wie Hübner sagt. Die gängigsten Apps sollten sie allerdings nicht mehr auflisten. „Da, wo wir Einfluss drauf haben, wurde die Säule herausgenommen“, sagt Hübner.

Zuvor war die Ladesäule für Elektroautos aber voll funktionsfähig, betont sie. Die bislang letzte Störung sei Ende vergangenen Jahres aufgetreten.

„Es handelte sich dabei aber um eine Displaystörung, bei der der Ladevorgang nicht richtig angezeigt wurde“, erklärt Hübner. Die Säule hatte aber dennoch funktioniert und die Ladeleistung sei nicht von dem Fehler beeinträchtigt gewesen. (Jan Trieselmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.