Neu im Flugplan ab Kassel Airport

In 55 Minuten von Calden nach Sylt: Rhein-Neckar-Air bietet wöchentliche Flüge

+
Von Nordhessen an die Nordsee via Flugzeug: Vom Flughafen Kassel gibt es ab Sommer 2019 Flüge auf die Insel Sylt.

Die Fluglinie Rhein-Neckar-Air aus Mannheim bietet ab Juni 2019 Flüge vom Kassel Airport in Calden nach Sylt an. Einmal wöchentlich wird die beliebte Urlaubsinsel dann angesteuert.

In weniger als einer Stunde Flugzeit geht es ab dem Pfingstsamstag, 8. Juni, jeden Samstag um Punkt 12 Uhr mit den Dornier 328-Maschinen der Rhein-Neckar-Air auf die Insel, zu der viele Menschen gerade aus der Region Kassel wegen früherer Ferienaufenthalte im Jugendseeheims des Landkreis eine Verbindung haben. In die Gegenrichtung startet die Maschine jeden Samstag bereits um 10.30 Uhr nach Calden, wo sie gegen 11.30 Uhr landet, heißt es in einer Pressemitteilung vom Reisebüroverbund Region Kassel und der Rhein-Neckar-Air.

Geplant sind zunächst 13 Umläufe bis Ende August. Bei einer guten Nachfrage sei auch eine Verlängerung des Angebots über diesen Zeitraum hinaus denkbar. Erste Gespräche für ein mögliches Flugangebot nach Sylt haben laut Rhein-Neckar-Air-Geschäftsführer Dirk Eggert bereits 2017 zwischen der Rhein-Neckar-Air und dem Flughafen stattgefunden. „Wir bauen nun darauf, dass die Kunden aus der Region Kassel sich von dem enormen Zeitvorteil des Flugangebotes gegenüber der oft mühsamen Autofahrt überzeugen lassen“, so Eggert weiter.

Auch interessant: Stadt und Kreis Kassel übernehmen Flughafen-Anteile der Gemeinde Calden

Rhein-Neckar-Air hat Erfahrung mit Sylt

Rhein-Neckar-Air, die mit ihren drei Maschinen in ihrem Kerngeschäft seit fast fünf Jahren tägliche Linienflüge von Mannheim nach Berlin und Hamburg hauptsächlich für Businesskunden anbietet, hat mit der Destination Sylt bereits jahrelange Erfahrung mit den Urlaubern aus dem Rhein-Neckar-Raum gesammelt.

Angeboten werden die Flugtickets für einen Preis ab 179 Euro pro Einzelstrecke. Buchbar sind die Flugtickets ab Donnerstag, 24. Januar, über die Buchungsseite der Rhein-Neckar-Air auf www.flyrna.com. Diese Buchungsplattform wird ab Donnerstag auch über die Seite des Reisebüroverbund Region Kassel erreichbar sein. Ebenfalls ist geplant, dass Buchungsanfragen direkt in den Reisebüros der Region entgegengenommen werden können. 

Flug von Kassel nach Sylt: Bald ausgebucht wegen hoher Nachfrage?

Michael Siegl, Koordinator des Reisebüroverbundes, der dieses Flugangebot mit auf den Weg gebracht hat, zeigt sich zuversichtlich, dass die Flüge bei den langjährigen Insel-Fans aus der Region auf eine hohe Nachfrage stoßen werden und dass das Angebot damit mittelfristig etabliert und ausgebaut werden kann.

Der Beitrag stammt von der Video-Plattform Glomex und wurde nicht von HNA.de erstellt.

"Wenn sich die Nachfrage dauerhaft etabliert, ist es durchaus denkbar, dass die Fluggesellschaft über eine Verlängerung des Angebots nachdenkt", sagt Airport-Geschäftsführer Lars Ernst. "Wenn sich jetzt schnell rumspricht, wie komfortabel und schnell man nach Sylt fliegen kann anstatt stundenlang mit dem Auto im Stau zu stehen, bin ich optimistisch, dass die ersten Flüge flugs ausgebucht sein werden. Eine tolle Ergänzung für unseren Sommerflugplan.“

Lesen Sie auch: In der Normalität gelandet - Kassel Airport legt langsam zu

Alle wichtigen Nachrichten aus der Region direkt aufs Handy

Jeden Tag informiert Sie HNA.de über das aktuelle Geschehen in Nordhessen und Südniedersachsen. Doch die wichtigsten Nachrichten aus der Region können Sie sich auch ganz bequem und kostenlos aufs Handy schicken lassen - über WhatsApp, Telegram und - jetzt neu - auch über den Facebookmessenger.

Infos zur Anmeldung finden Sie mit Klick auf den jeweiligen Artikel:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.