Die „Prinses“ fliegt wieder

Rundflüge mit altem Rosinenbomber ab Kassel Airport

+
„Rosinenbomber“ DC-3 während der Blockade über Berlin: Eine DC-3 kommt am Wochenende zu Rundflügen nach Calden. Maschinen dieses Typs waren an der Luftbrücke für Berlin beteiligt.

Anfang Juni war das Flugzeug zum 75. Jahrestags der Invasion der Alliierten in der Normandie, jetzt kommt die DC-3 „Prinses Amalia“ nach Calden.

Diese Prinzessin war das erste Regierungsflugzeug der Niederlande. Bekannt wurden die DC 3 als „Rosinenbomber“ bei der Blockade Berlins 1949. Die „Prinses Amalia“ ist 75 Jahre alt. Nach dem Zweiten Weltkrieg hatte der niederländische Prinz Bernhard die Maschine von General Eisenhower gekauft. Er machte die Dakota PH-PBA zum ersten Regierungsflugzeug der Niederlande. 1975 erhielt die „Prinses“ einen Platz im Aviodome Museum am Flughafen Amsterdam-Schiphol.

Ende der 1990 Jahre sollte die betagte Maschine wieder flugtauglich werden. Die Dutch Dakota Association – ein Freundeskreis, der für den Erhalt und Betrieb der Maschine gegründet worden war – und die niederländische Fluggesellschaft KLM unterstützten die aufwendige Restaurierung.

2010 wurde der Flieger auf den Namen der ältesten Tochter des niederländischen Prinzen Willem-Alexander getauft, der seit 2013 König ist. Anfang 2018 wurde das Flugzeug erneut renoviert. Dabei erhielt die „Prinses“ wieder die Originalfarben des Regierungsflugzeuges.

Die Junkers 52 der Lufthansa-Stiftung, die in den vergangenen Jahren auch immer wieder in Calden gestartet war, wird nicht wiederkommen. Die Stiftung hat entschieden, dass die Maschine einen Platz in einem Museum erhalten soll. Die anstehende Restaurierung wäre zu teuer geworden. Bei der Entscheidung kann auch der Absturz einer Schweizer Ju 52 in den Alpen eine Rolle gespielt haben. Die Maschine steht derzeit in einem Hangar der Lufthansa in Hamburg.

Vier Starts zu halbstündigen Rundflügen

Die Dakota DC-3 „Prinses Amalia“ von DDA Classic Airlines kommt am Samstag und Sonntag, 6./7. Juli, wieder zum Kassel Airport. Sie startet am Samstag um 12 und 14 Uhr sowie an Sonntag um 13 und 15 Uhr zu halbstündigen Rundflügen, die 150 Euro pro Person kosten. Die Flüge können im Internet reserviert werden unter www.dutchdakota.nl Auf dieser Seite gibt es in deutscher Sprache auch weitere Informationen zu dem Flieger sowie zu der Dutch Dakota Association. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.