„Keine Frage, das wird Eltern hart treffen“

Streik: Vorerst nur Kitas in Calden betroffen

Calden. Hunderttausende Eltern müssen sich von morgen an auf unbefristete Streiks in zahlreichen kommunalen Kindertagesstätten einrichten.

Im Kreisteil Hofgeismar ist zunächst nur die Gemeinde Calden betroffen. Die beiden Kitas in Meimbressen und in der Caldener Lindenstraße werden dem Streikaufruf folgen, teilte Verdi-Bezirksgeschäftsführer Axel Gerland mit.

In den Caldener Kitas sowie in denen der Nachbargemeinden Fuldatal, Espenau und Ahnatal sind die Erzieherinnen von Freitag, 8. Mai, bis einschließlich Dienstag, 12. Mai, zum Streik aufgerufen, sagte Gerland. Wie Caldens Bürgermeister Maik Mackewitz auf Anfrage mitteilte, blieben die Kindergärten in Calden und Meimbressen am Freitag ab Mittag geschlossen, am Montag gebe es einen Notdienst und am Dienstag blieben beide Einrichtungen komplett zu. Laut Mackewitz würden die Eltern „weitgehend Verständnis“ für den Steik aufbringen.

„Keine Frage, das wird Eltern hart treffen.“ Das sagte der Verdi-Vorsitzende Frank Bsirske in Berlin. Aber viele hätten in den vergangenen Wochen durchaus Verständnis dafür gezeigt, dass der Beruf der Erzieher aufgewertet werden müsse. Davon hänge auch die Zukunft ihrer Kinder ab. „Und Wertschätzung drückt sich nun mal auch im Gehalt aus“, sagte Bsirske. Gutes Geld bringe wiederum gute Kräfte.

Nach den Mitgliedern des Beamtenbunds dbb und der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) stimmten auch die von Verdi in einer Urabstimmung mit 93,5 Prozent für unbefristete Streiks im Sozial- und Erziehungsdienst. Die Gewerkschaften hatten nach fünf Runden die Tarifverhandlungen für die 240.000 Erzieher und Sozialarbeiter in kommunalen Einrichtungen zuvor für gescheitert erklärt. Sie fordern eine finanzielle Aufwertung dieser Berufe unter anderem durch eine höhere Eingruppierung.

Lesen Sie dazu auch:

- Streik in der Kita: Was Eltern jetzt wissen müssen

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.