Maschine wird am Flughafen Kassel stationiert

Sundair-Airbus kommt am Freitag nach Deutschland

+
So sieht der fertig lackierte Airbus A320 aus, den die Fluggesellschaft Sundair fest am Flughafen Kassel stationieren wird.

Calden. Am Freitag ist es endlich soweit: Nach dem geglückten Testflug am Donnerstag wird am Freitag der erste von zwei Airbus A 320 der neuen Fluggesellschaft Sundair nach Deutschland überführt.

Er wird am Flughafen Kassel in Calden stationiert. In den Vereinigten Arabischen Emiraten wurde die Maschine gründlich durchgecheckt und umgerüstet. Am Freitag kommt sie nach Deutschland.

Zunächst wird die Lufthansa-Werft am Flughafen Berlin-Schönefeld noch die notwendigen Arbeiten erledigt, damit die bislang in Brasilien registrierte Maschine die deutsche Zulassung erhalten kann, erklärt Sundair-Geschäftsführer Marcos Rossello. 

Wie lange die Umrüstung und die anschließende Überprüfung durch das Luftfahrtbundesamt dauere, sei noch offen. Mitte bis Ende kommender Woche wird der zweite Airbus nach Deutschland überführt. 

Der Airbus A320, den Sundair in Calden stationieren wird, stand nicht rechtzeitig zum Start des Sommerflugplans am 1. Juli zur Verfügung. Deshalb charterte Sundair für die Übergangszeit Ersatzflugzeuge.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.