Insgesamt 16 Charterflüge

Fluggesellschaft Sundair fliegt im Herbst auch ab Paderborn

Calden/Paderborn. Die Stralsunder Fluggesellschaft Sundair bietet im Herbst Charterflüge ab Paderborn an. Ob ein neuer oder der in Calden stationierte Airbus fliegen wird, ist noch nicht bekannt.

Mit Chalkidiki (Griechenland), Dubrovnik (Kroatien), der Toskana und Venedig  (beides Italien) stehen im Herbst vier Ziele ab Paderborn im Programm. Die fünf- bis achttägigen Reisen finden im Zeitraum vom 2. Oktober bis zum 12. November statt. Veranstalter ist der niedersächsische Reiseanbieter Der Schmidt.

„Wir sind glücklich, mit Sundair einen zuverlässigen Partner für das Herbstprogramm gefunden zu haben. Gerade auch mit Blick auf den Sommer 2019, für den wir weitere interessante Ziele im Blick haben, freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit der Airline“, sagt Philipp Cantauw, Geschäftsführer von Der Schmidt. Ob es über die insgesamt 16 Charterflüge hinaus eine Zusammenarbeit mit Sundair gibt, weiß deren Geschäftsführer Marcos Rossello noch nicht. "Wenn wir beauftragt werden, sind wir natürlich immer gerne dazu bereit", sagt er auf Anfrage. Noch seien aber keine Verträge über eine weitere Zusammenarbeit abgeschlossen worden.

Welches Flugzeug ab Paderborn starten wird, ist ebenso noch unklar. "Wir tauschen da ja viel hin und her", sagt Rossello. Sundair hatte kürzlich zwei weitere Flieger vom Typ Airbus A320 gekauft. Während eines voraussichtlich in Berlin stationiert wird, war der Standort der zweiten Maschine noch offen.

Rubriklistenbild: © Archi vfoto: Thomas Thiele/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.