Tanz faszinierte Publikum beim Caldener Karneval

Kaum zu toppen: Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Madeleine Trenk und Tony Nebe. Auch beim Hessentag sollen sie auftreten. Beide sind erst 17 Jahre alt. Foto: Temme

Calden. Einmal Karneval, dann aber richtig Vollgas geben - so in etwa läuft es beim Caldener Karneval, der am Samstagabend in der örtlichen Mehrzweckhalle ausgerichtet wurde.

Fast 400 Gäste waren beim närrischen Treiben dabei, genossen gemeinsam das abendfüllende Programm und feierten bis in die Morgenstunden.

„Wir machen lieber eine Sitzung und die dafür aber richtig“, sagte Martin Thöne, Vorstandsmitglied des veranstaltenden Caldener-Carnevals-Clubs (CCC). Deshalb könnten sie für ihre Sitzung beispielsweise auch eine größere Band buchen, was finanziell bei mehreren Veranstaltungen nur schwer möglich wäre. Auf einen Elferrat wird beim Cällischen Karneval natürlich nicht verzichtet - diesem stand mal wieder Andreas Hase vor, der mit jeder Menge Humor durch das Programm führte.

Einen Schwerpunkt nahmen Tanzdarbietungen ein, wobei ein breites Spektrum vom klassischen Gardetanz über moderne Showtänze bis hin zum Profibereich geboten wurde. Absoluter Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Madeleine Trenk und Tony Nebe. Beide nicht nur optisch sehr reizvoll, auch ihr Tanz sorgte im gesamten Saal für Faszination.

Erotische und akrobatische Elemente wurden bei ihrem perfekten Miteinander zu Szenen verwoben, die unvergesslich bleiben. Aber auch die weiteren Tänze, bei denen sich mal die Jüngsten als Gummibärchen zeigten oder ältere Karnevalisten die Narren tänzerisch mit ins alte Ägypten, auf eine Pirateninsel oder einen Boxkampf nahmen.

Besonders lustig ging es beim Lied von Udo und Axel zu, die sich in ihrem Beitrag ausgiebig dem Thema Intimrasur widmeten. Frech kamen zwei Teenies rüber, die in der Bütt so richtig den Karneval verissen, sich beklagten, auf Anhieb feiern zu müssen.

Insgesamt hatte der CCC mal wieder ein hervorragendes Programm auf die Beine gestellt, was sich an der Bombenstimmung im Saal widerspiegelte. Übrigens fangen die Caldener Jecken schon Ostern an für Karneval zu trainieren.

Von Tanja Temme

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.