Zwei Verletzte

Schwerer Unfall in Obermeiser: Fahrer prallt mit Auto auf Linienbus

+
Der Unfall ereignete sich auf der Lehmkuhle in Obermeiser.

Im Caldener Stadtteil Obermeiser kam es zu einem schweren Unfall, bei dem eine Person schwer und eine leicht verletzt wurde.

Update, 21.11.2019, 16.23 Uhr: Der Fahrer des Autos ist laut Polizei ein 72-Jähriger aus Liebenau. Er war auf der Landstraße Richtung Zierenberg unterwegs. In Obermeiser fuhr er auf den an einer Haltstelle stehenden Bus auf. Sowohl er, als auch die Busfahrerin erlitten Schleudertraumata. 

Im Bus sollen sich zum Zeitpunkt des Unfalls keine Fahrgäste befunden haben, sagte die Polizei. Da der Motor des Busses durch den Aufprall in Mitleidenschaft gezogen wurde, schätzen die Beamten den Gesamtschaden auf 20.000 Euro.

Die Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht.

Erstmeldung von Donnerstag, 21.11.2019, 14.34 Uhr: Wie die Polizei mitteilte, ist auf der Straße Lehmkuhle heute gegen 13.35 Uhr ein Auto unter einen Linienbus geraten. Der Fahrer des Wagens ist schwer verletzt, soll aber nicht in Lebensgefahr schweben. Eine weitere Person ist leicht verletzt. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Nähere Angaben zu dem Unfall konnten die Beamten bisher nicht machen.

Wir berichten weiter.

Ein ebenfalls schwerer Unfall ereignete sich am Mittwochabend auf der Bundesstraße 253 zwischen Bad Wildungen und Wega.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.