Geschichtsverein legt Band vor

Westuffeln freut sich über neuen Jahresrückblick

Zwei Menschen zeigen auf dem Dorfplatz von Westuffeln die neue Ausgabe des Jahresrückblicks für den Ort.
+
Auf dem Dorfplatz: Laura Müller und Wolfgang Lange präsentieren am Stein der Vereinsgemeinschaft den neuen Westuffelner Jahresrückblick, herausgegeben vom Geschichtsverein.

Die Corona-Krise hat den Geschichtsverein Westuffeln nicht ausgebremst: Wieder gibt es für alle Haushalte einen Rückblick auf das dörfliche Geschehen 2021.

Westuffeln – Dass trotz des Ausfalls einiger Veranstaltungen die 25 ehrenamtlichen Verteiler eine umfangreiche Broschüre kostenlos in die Briefkästen tragen konnten, liegt im Charakter des Westuffelschen Jahresrückblicks.

Informative Reihe

Die informative Reihe beschränkt sich nicht nur auf ein Ereignisprotokoll. Redaktionsleiter Wolfgang Lange, Vorsitzender des Geschichtsvereins, und Laura Müller bereichern sie um lokalhistorische Aspekte, Geschichten und Dokumente. Heraus sticht ein bemerkenswertes Serviceangebot: Wer über Dokumente in altdeutscher Schrift verfügt, Sütterlin aber nicht beherrscht, kann auf Anfrage Hilfe bei der Übertragung bekommen.

Das Jubiläum 150 Jahre Friedenshügel wurde wegen Corona nur als Dorfrundgang begangen. Das Titelblatt des neuen Rückblicks zeigt den Friedenshügel –- in romantischer winterlicher Ansicht. „Das war 2021“ ist der 15. Jahresrückblick. Während der erste Jahresrückblick 40 Seiten umfasste und in 500 Exemplaren verteilt worden war, sind es inzwischen 100 Seiten und 1000 Exemplare. Gelesen wird die Broschüre, wie eine neue Rubrik auch mit Fotos dokumentiert, selbst in Alaska und Südafrika – von Menschen mit privaten Bezügen zu Westuffeln.

Arbeit für Rückblick 2022 beginnt

Nachdem die haushaltsdeckende Verteilung abgeschlossen ist, sind Restexemplare für weitere Interessierte noch im Edeka-Dorfmarkt Eisenhuth oder beim Vorsitzenden Wolfgang Lange, Hasenmühle 3 in Westuffeln, erhältlich. Mit Blick auf 2022 stellt Lange fest: „Nach dem Jahresrückblick ist vor dem Jahresrückblick. Wir sammeln bereits Fotos und Informationen. Über Tipps, Fotos und Hinweise für den nächsten Jahresrückblick 2022 freuen wir uns. (Dorina Binienda-Beer)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.