Zeltlager

Wieder Schlägerei unter Flüchtlingen in Calden

Calden. Wieder hat es eine handfeste Auseinandersetzung unter Flüchtlingen in der Caldener Unterkunft gegeben.

Nach Angaben der Polizei kam es am Donnerstag gegen 23 Uhr offenbar wegen einer Ruhestörung in einem Zelt zum Streit zwischen sechs bis acht Personen. Alkohol spielte laut Polizeisprecher Torsten Werner bei der Auseinandersetzung ebenfalls eine Rolle.

Die Beamten konnten bisher die Identität eines 24-, 28-, und 32-jährigen Beteiligten ermitteln. Gegen die Männer wurde Anzeige wegen Körperverletzung erstattet.

Der 32-jährige Asylsuchende verletzte sich bei der Schlägerei so sehr, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Dort blieb er einen Tag zur Beobachtung. Die anderen beiden Täter wurden leicht verletzt.

Wer zuerst geschlagen hatte und von wem der Streit ausgegangen war, konnte die Polizei nicht feststellen. Die Beamten waren bei dem Einsatz mit mehreren Streifenwagen vor Ort. Sie hatten die drei Beteiligten noch Donnerstagnacht mit auf das Polizeirevier genommen und sie befragt.

Bis auf den 32-Jährigen, der bis Freitagabend im Krankenhaus war, wurden die Flüchtlinge wieder freigelassen und kehrten in ihre Unterkunft zurück. Alle drei Männer sollen dem Vernehmen nach aus Algerien stammen.

Im September hatte es im Flüchtlingslager Calden eine Massenschlägerei gegeben, bei der 370 Flüchtlinge mitgemischt hatten.

Video von der Massenschlägerei im September:

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.