Die besten Tipps für Ihre Städtereise nach München

+
Bei einer Städtereise nach München ist ein Besuch der Frauenkirche Pflicht. Ein Ausflug in die Berge bildet den perfekten Ausgleich zum Stadttrubel.

Ob alleine, zu zweit oder mit Freunden – eine Städtereise nach München ist immer eine gute Idee. Es gibt jede Menge zu sehen, zu entdecken und zu erleben. Damit Ihr Kurztrip ein voller Erfolg wird, finden Sie hier die wichtigsten Tipps. Auch abseits der typischen Touristenspots.

Starten Sie Ihre Städtereise in der Münchner Innenstadt

Ein guter Ausgangspunkt für ihren Stadtbummel ist der Karlsplatz, der liebevoll Stachus genannt wird. Im Sommer sitzen die Münchner gerne um den großen Brunnen herum und im Winter laufen sie hier Schlittschuh. Denn jedes Jahr zur Weihnachtszeit weicht der Brunnen einer Schlittschuhbahn. Direkt hinter dem Stachus beginnt mit der Kaufingerstraße die Münchner Einkaufsmeile.

Traditionsreiche Kaufhäuser, trendige Klamottenläden und kleine Souvenirshops sorgen für einen abwechslungsreichen Shoppingbummel. Zwischendrin können Sie eine kurze Pause einlegen, um die kreativen Straßenkünstler zu beobachten oder frisches Obst an den kleinen Verkaufsständen zu probieren. Von der Kaufingerstraße zweigt die Liebfrauenstraße ab, die zur berühmten Frauenkirche führt.

Die Frauenkirche mit ihren beiden Turmspitzen gilt als ältestes Wahrzeichen der bayerischen Landeshauptstadt. Sie ist nicht nur von außen beeindruckend, sondern hat auch im Innenraum viel zu bieten. Hier hat sich kein Geringerer als der Teufel verewigt. Zumindest der Legende nach, stammt der Fußabdruck im Eingangsbereich vom Satan höchstpersönlich.

Wenn Sie der Kaufingerstraße noch ein kleines Stück folgen, stehen Sie auf dem Marienplatz mitten im Herzen von München. Hier versammeln sich mehrmals am Tag Menschenmassen, um das Glockenspiel mitzuerleben. Alt und Jung, Groß und Klein, Asiaten und Europäer beobachten gebannt, wie sich die bunten Figuren im 85 Meter hohen Rathausturm zur Musik drehen. Im Winter findet das Spektakel um 11 und um 12 Uhr statt, im Sommer zusätzlich auch um 17 Uhr.

Der Berg ruft

Wenn Sie dem ganzen Trubel entfliehen wollen, empfiehlt sich ein Ausflug in die Berge. Dafür fahren Sie keine hundert Kilometer aus der quirligen Stadt heraus und erleben eine einzigartige Berglandschaft.

Lassen Sie sich von der Natur verzaubern und genießen Sie die Ruhe außerhalb der Großstadt. Dafür mieten Sie sich am besten ein eigenes Auto. Zugspitze, Hirschberg oder Kampenwand – die meisten Ziele können Sie innerhalb eines Tages bequem erreichen und auf dem Weg idyllische Dörfchen oder sehenswerte Schlösser besichtigen.

Souvenirs aus München

Viele Besucher bringen aus München Weißwürste aus der Dose, eine Flasche Bier oder ein Lebkuchenherz mit. Wenn Sie etwas Besonderes suchen, schauen sie im Dallmayr in der Dienerstraße vorbei. Im ältesten Kaffeehaus Deutschlands riecht es wunderbar nach frisch geröstetem Kaffee. Die Verkäuferinnen in gestärkten blütenweißen Schürzen bieten jede Menge Delikatessen aus der ganzen Welt an.

In den vergangenen Jahren ist die bayerische Tracht als Souvenir immer beliebter geworden. Es gibt in München mehrere Trachtengeschäfte. Beim Kauf von Dirndl und Lederhosen können Sie dann gleich Ihren nächsten Besuch in München planen. Zum Beispiel zum Oktoberfest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.