Drei neue Fahrzeuge für die Hofgeismarer Retter

Fahrzeugübergabe an die Freiwillige Feuerwehr: Der neue Gerätewagen steht links, die alte Drehleiter (Mitte) wird durch das neue Fahrzeug (rechts) ersetzt. Fotos: Gräbe

Hofgeismar. Gleich drei Fahrzeuge wurden in Hofgeismar durch den alten Bürgermeister Heinrich Sattler an die Feuerwehr übergeben.

Eine neue Drehleiter (wir berichteten), ein Gerätewagen Logistik, der den alten Schlauchwagen ersetzt, und ein Anhänger für die Brandschutzerziehung und Aufklärung. Wehrführer Manuel Zeich sagte in seiner Ansprache: „Es ist ein erfreulicher Anlass gleich drei Fahrzeuge in Dienst zu stellen, aber es war im Vorfeld auch viel Arbeit bis die Fahrzeuge ausgeliefert wurden“.

Für den neuen Gerätewagen Logistik wurde bereits in 2002 eine Arbeitsgruppe gegründet um am Ende das richtige Fahrzeug für die Stützpunktfeuerwehr zu beschaffen. Am 29. April1974 wurde der alte SW 2000 zugelassen und hat 40 Jahre treue Dienste geleistet. Dieses Fahrzeuge wurde nun durch den Gerätewagen Logistik mit einem Kostenaufwand von 183 000 Euro ersetzt. Zur Wasserversorgung lange Wegstrecke wurde der Schlauchwagen vermehrt im Altkreis Hofgeismar eingesetzt. Auch die Jugendfeuerwehr hat viele Stunden mit dem Fahrzeug geübt und lieb gewonnen.

Manuel Zeich

Die alte Drehleiter, die 197 mal im Einsatz war, wurde nun durch eine deutlich längere Drehleiter mit Knickgelenk ersetzt. Dank interkommunaler Zusammenarbeit mit den Städten Wolfhagen und Bad Arolsen, die baugleiche Fahrzeuge beschafft haben, konnten 40 000 Euro eingespart werden, so dass die Anschaffungskosten für die neue Drehleiter bei 540 000 lagen.

Die neue Technik erleichtere auf der einen Seite die Arbeit der Feuerwehrleute, fordere aber auch ein hohes Maß an Ausbildung. Weiter wurde noch für 8000 Euro ein Anhänger für die Brandschutzerziehung in Kindergärten und Schulen sowie zur Brandschutzaufklärung in Betrieben angeschafft. Übungsmaterialien zum Beispiel zur Darstellungen von Fettbränden und wie diese richtig gelöscht werden, sind nur ein Teil der Beladung auf dem Anhänger. Auch mit diesem Fahrzeug wird die Arbeit des Teams erleichtert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.