Entlaufene Rinder nach Böllerlärm: Vier Tiere sind wieder da

Symbolbild: Rind auf Weide. Foto: dpa

Reinhardshagen. Von sechs entlaufenen Rindern in Reinhardshagen sind vier wieder aufgetaucht.

Die Besitzer, Martina und Fred Becker, bitten Spaziergänger, Radfahrer und Förster im Kreisteil weiter die Augen offen zu halten. Die sechs jungen Rinder waren in der Silvesternacht aus einem Außenstall ausgebrochen, vermutlich wegen des Böllerlärms.

Nachdem das erste relativ schnell wieder eingefangen wurde, tauchten nun drei weitere bei Gottsbüren auf. Dort liefen sie auf eine Wiese. „Wir haben sie einen Tag lang anfüttert und überlegt, wie wir sie da wegholen“, sagt Martina Becker. Die Tiere seien sehr brav gewesen. Wer die letzten beiden Rinder sieht, soll sich bitte an die Polizei unter Tel. 056 71/9 92 80 wenden. (gör)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.