Bauliche Veränderungen notwendig

Gerätehaus in Vernawahlshausen muss für neues Löschfahrzeug erweitert werden

Die Gemeinde Wesertal will für die Feuerwehr Vernawahlshausen ein neues Löschfahrzeug anschaffen. Doch in das Gerätehaus passt das LF10 nicht hinein. Deshalb soll das Gebäude baulich verändert werden. Im hinteren Teil soll zudem eine Garage für den Mannschaftstransportwagen angebaut werden.
+
Die Gemeinde Wesertal will für die Feuerwehr Vernawahlshausen ein neues Löschfahrzeug anschaffen. Doch in das Gerätehaus passt das LF10 nicht hinein. Deshalb soll das Gebäude baulich verändert werden. Im hinteren Teil soll zudem eine Garage für den Mannschaftstransportwagen angebaut werden.

Die Feuerwehr Vernawahlshausen kann ein neues Löschfahrzeug LF10 bekommen. Voraussetzung dafür ist, dass das bestehende Feuerwehrhaus erweitert oder ein Neubau errichtet wird.

Wesertal - Das geht aus dem Bewilligungsbescheid des Landes Hessen hervor, den die Gemeinde Wesertal vor Kurzem erhalten hat. Die Gemeinde hatte sich um Teilnahme an der Landesbeschaffung 2022/2023 beworben und den Zuschlag erhalten. Die Beschaffung von Feuerwehrfahrzeugen über das Land hat gegenüber der Eigenbeschaffung durch die Kommunen den Vorteil, dass aufgrund der höheren Stückzahl günstigere Preise erzielt werden können. Ein neues LF 10 kostet um die 400.000 Euro.

Geliefert werden könne das neue Fahrzeug, das das vorhandene LF8 ersetzen soll, voraussichtlich 2023, berichtete Bürgermeister Cornelius Turrey in der jüngsten Gemeindevertretersitzung in der vergangenen Woche in der Mehrzweckhalle. Doch weil das LF 10 deutlich größer ist, wäre eine Unterbringung in der Halle derzeit aus Gründen der Unfallverhütungsvorschriften (UVV) nicht möglich, so Turrey. Statt eines Neubaus, für den derzeit kein Grundstück zur Verfügung stünde, plädiere die Wehr für den Umbau, bestätigte SPD-Fraktionsvorsitzender Sebastian Keese, der gleichzeitig Wehrführer in Vernawahls-hausen ist.

Um für das LF 10 genügend Platz in der Halle zu schaffen, müsste ein Pfeiler entnommen und durch einen neuen Sturz ersetzt werden. Zudem müsste ein größeres Tor eingebaut werden. Darüber hinaus müsste an der hinteren Gerätehauswand eine Garage für den vorhandenen Mannschaftstransportwagen (MTW) angebaut werden. Der Architekt beziffert die Kosten auf insgesamt 150.000 Euro. Ein Neubau würde indes ein Mehrfaches kosten. Laut Auskunft der Feuerwehr Uslar lag der Preis für den Neubau des Gerätehauses in Verliehausen bei 560.000 Euro.

Das Land Hessen benötigt bis Anfang Januar die verbindliche Zusage der Gemeinde zur Abnahme des LF 10. In ihrem einstimmig gefassten Beschluss entschieden die Gemeindevertreter bei einer Enthaltung, das Fahrzeug abzunehmen. Die Entscheidung über die Baumaßnahme wollen sie jedoch erst im ersten Quartal 2022 treffen. Dann könnten die Investitionskosten auch in den noch zu verabschiedenden Haushalt eingestellt werden, war man sich einig. (Gerd Henke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.