Ernstfall geprobt: Notfallübung am Kreiskrankenhaus Hofgeismar

zta123 Medizinische Task Force 34 - ein sanitätsdienstlicher Einsatztrupp - am Kreiskrankenhaus Hofgeismar Tanja Temme 01.04.2019
1 von 24
zta123 Medizinische Task Force 34 - ein sanitätsdienstlicher Einsatztrupp - am Kreiskrankenhaus Hofgeismar Tanja Temme 01.04.2019
2 von 24
zta123 Medizinische Task Force 34 - ein sanitätsdienstlicher Einsatztrupp - am Kreiskrankenhaus Hofgeismar Tanja Temme 01.04.2019
3 von 24
zta123 Medizinische Task Force 34 - ein sanitätsdienstlicher Einsatztrupp - am Kreiskrankenhaus Hofgeismar Tanja Temme 01.04.2019
4 von 24
zta123 Medizinische Task Force 34 - ein sanitätsdienstlicher Einsatztrupp - am Kreiskrankenhaus Hofgeismar Tanja Temme 01.04.2019
5 von 24
zta123 Medizinische Task Force 34 - ein sanitätsdienstlicher Einsatztrupp - am Kreiskrankenhaus Hofgeismar Tanja Temme 01.04.2019
6 von 24
zta123 Medizinische Task Force 34 - ein sanitätsdienstlicher Einsatztrupp - am Kreiskrankenhaus Hofgeismar Tanja Temme 01.04.2019
7 von 24
zta123 Medizinische Task Force 34 - ein sanitätsdienstlicher Einsatztrupp - am Kreiskrankenhaus Hofgeismar Tanja Temme 01.04.2019
8 von 24
zta123 Medizinische Task Force 34 - ein sanitätsdienstlicher Einsatztrupp - am Kreiskrankenhaus Hofgeismar Tanja Temme 01.04.2019
9 von 24

Was tun, wenn der Ernstfall eintritt? Eine solche Ausnahmesituation trainierte am Wochenende die sogenannte Medizinische Task Force 34 - ein sanitätsdienstlicher Einsatztrupp - am Kreiskrankenhaus Hofgeismar. Dort wurde ein Notfallkrankenhaus in kurzer Zeit aufgebaut, ein fiktives Szenario nachgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.