Großes Medieninteresse

Deiseler Jugendfeuerwehr nahm Feuerwehrpreis entgegen

Jubel in Frankfurt: Acht Kinder und sechs Erwachsene waren zur Preisübergabe in die Metropole gereist. Mit ihrer Facebook-Aktion sorgen sie seit Monaten deutschlandweit für Schlagzeilen. Foto: Gräbe

Deisel/Frankfurt. Die Deiseler Jugendfeuerwehr hat am Freitag den Hessischen Feuerwehrpreis entgegengenommen. Sie bekam die Auszeichnung für ihre Aktion „Laufen statt Saufen" - einer Aktion, die als Gegenstück zu den "Bier-Nominierungen" auf Facebook entstand.

Mit Aufregung, Lampenfieber, Freude und dem Unwissen, was sie erwartet, hatten sich die Mitglieder der Jugendfeuerwehr auf den Weg nach Frankfurt gemacht. Acht Kinder und sechs Erwachsene erreichten gegen 18 Uhr die Stadt und mit dem Anblick der Frankfurter Skyline stieg die Aufregung.

Nach der Ankunft im Bankenviertel fiel noch ein letzter Blick auf die Uniform der Kinder, ob auch alles richtig sitzt, bevor die Sparda Bank betreten wurde.

Wenigen Minuten später wurden auch schon die Plätze in dem riesigen Saal eingenommen und was dann geschah, glaubten die Kinder kaum: Kameras verschiedener Fernsehsender und Fotografen tummelten sich vor ihnen, um möglichst schnell die Meldung über den Sieger zu verbreiten.

In einem kurzen Film wurde den Gästen die Aktion der Jugendfeuerwehr vorgestellt. 280 Jugendfeuerwehren, Freiwillige Feuerwehren und andere Hilfsorganisationen aus ganz Deutschland aber auch eine Feuerwehr aus Österreich haben sich an der Aktion beteiligt und ihre Videos ins Netz gestellt.

Nach dem Spot wurde der Jugendfeuerwehr Deisel feierlich der Preis überreicht. Der zweite Platz ging an den Kreisfeuerwehrverband Darmstadt-Dieburg für die Organisation eines Kreiskinderfeuerwehrtags und den dritten Platz belegte der Musikzug der Feuerwehr Klein-Umstadt für die Gründung eines Jugendorchester, welches auch von Jugendlichen geleitet wird. Der Sonderpreis 2014 ging an die Feuerwehr Wolfershausen für die Idee „Kindergeburtstag mit der Feuerwehr“. (ygc)

Mehr in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.