Funkenflug entzündete Rohrleitung: Feuerwehr löschte Brand an Klinik

Fürstenwald. Zu einem Löscheinsatz in der Fachklinik Fürstenwald rückte am Donnerstag gegen 15.30 Uhr der zweite Caldener Löschzug mit den Wehren aus Fürstenwald, Ehrsten und Meimbressen aus. Das Feuer an der Außenseite eines Gebäudes konnte gelöscht werden, bevor größerer Schaden entstand.

Durch das Abbrennen von Gras und Laubresten außerhalb der Klinik im Kellerbereich hatten Funken ein Verbindungsrohr zur Waschzentrale in Brand gesetzt, teilte Pressewart Horst Klinge mit. Daraufhin löste die Brandmeldeanlage aus.

Nach der Erkundung durch die Einsatzleiterin Nadine Rode wurde das Rohr im Schnellangriff gelöscht, bevor sich das Feuer ausbreiten konnte. (eg/tty)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.