Die Narren sind wieder los

+
Einladung zum Spaß haben: Unter der Leitung des Prinzenpaares Horst II. (Pilgram-Knobel) und Heidi II. (Knobel) sowie des Kinderprinzenpaares Tjark I. (Temme) und Winona-Marie I. (Paskalvis) feiert die Goldene Elf Hofgeismar Karneval und freut sich auf zahlreiche Närrinnen und Narren.

Hofgeismar. Es ist wieder so weit: Landauf wie landab hat die fünfte Jahreszeit begonnen und auch in Hofgeismar übernehmen die Narren das Regiment.

Unter der Leitung des Prinzenpaares Horst II. (Pilgram-Knobel) und Heidi II. (Knobel) sowie des Kinderprinzenpaares Tjark I. (Temme) und Winona-Marie I. (Paskalvis) führt die Goldene Elf Hofgeismar das fröhliche Volk in die 68. Session.

Narrensitzung und Party

Am 25. Februar lädt die Goldene Elf zur großen Narrensitzung mit vielen närrischen Gästen. Zum abwechslungsreichen Programm gehören neben dem Männerballett und den Garden auch die Gruppe „Trommelfeuer“. Diese sind vielen sicherlich noch vom Kulturfest in guter Erinnerung. Nach dem Programm wird gelacht und getanzt bis in den frühen Morgen. Ein dreifaches Hofgeismar Helau!

Kinderkarneval

Am 26. Februar übernehmen die Kinder die Stadthalle und zeigen in der Kinderdisko mit Programm, dass sie mindestens genauso gut feiern können, wie die Großen. Den Kindern macht es bekanntlich besonders Spaß, sich in ausgefallene Kostüme zu werfen. Deshalb wird das schönste, originellste oder lustigste Kostüm auch prämiert.

Download

PDF der Sonderseite Goldene Elf

Im Anschluss gibt es einen Umzug durch die Stadt, der auf der Rathaustreppe endet, wo ein Bonbonregen auf alle Anwesenden niedergeht.

Rathausstürmung

Am Rosenmontag, 27. Februar, wird das Rathaus gestürmt. Dazu braucht die Goldene Elf noch Unterstützung und fordert alle Narren auf, sich dem Sturm anzuschließen: „Wir holen uns den Schlüssel vom Bürgermeister Markus Mannsbart! Wenn er ihn nicht rausrückt, sperren wir ihn in einen Käfig und führen ihn ab.“

Seniorenkarneval 

Gemeinsam mit der Stadt Hofgeismar feiert die Goldene Elf am Sonntag, 19. Februar, mit den weiseren Narren ein tolles Fest. Das Programm ist extra auf die Bedürfnisse des Publikums abgestimmt. Plätze können beim Vorstand reserviert werden – gern auch Gruppen und mit Mobilitätshilfe.

Weiberfasching

Und wer jetzt immer noch Lust zum Feiern hat, sollte sich den Weiberkarneval vormerkten. Dieser wird am 23. Februar von Eberschütz durchgeführt und findet dort in der Diemeltalhalle statt. Selbstverständlich sind auch die „Jecken Weiber“ aus Hofgeismar mit von der Partie, wenn es um 20.11 Uhr närrisch wird. Einlass ist um 19.30 Uhr.

Der Vorverkauf für die Karten läuft. Die Karten sind bei Eberhardt & Terbille oder allen Vorstandsmitgliedern erhältlich. Wer eine Karte im Vorverkauf ergattert, kann einen Sitzplatz reservieren. (zgi)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.