1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hofgeismar
  4. Grebenstein

Bis er zu Boden ging: Schläge und Tritte gegen Mann und seine Kinder aus Grebenstein

Erstellt:

Von: Natascha Terjung

Kommentare

Polizist neben einem Streifenwagen mit Blaulicht
Die Silvesternacht endete für einen Mann und seine beiden Kinder im Krankenhaus. (Symbolbild) © Karl-Josef Hildenbrand

In Grebenstein kommt es in der Silvesternacht zu einem Streit von zwei Männern, der schließlich mit einer Schlägerei endet. Auch Kinder wurden verletzt.

Grebenstein – Ein Mann aus Grebenstein ist in der Silvesternacht zusammengeschlagen worden. Wie die Polizei jetzt mitteilte, habe sich der 39-Jährige aus Grebenstein kurz nach Mitternacht mit Verwandten an der Bahnhofstraße, Ecke „Blauer Wandstein“, aufgehalten, um Feuerwerksraketen zu zünden. Dabei sei es zu einer verbalen Auseinandersetzung mit einem 34-jährigen Grebensteiner gekommen.

Im Zuge dessen soll ihn der 34-Jährige geschlagen haben. Es seien daraufhin Verwandte des Angreifers hinzugekommen, die den 39-Jährigen ebenfalls schlugen und ihn traten, bis er zu Boden ging.

Sein Sohn und seine Tochter seien ihm zur Hilfe geeilt und wurden dabei von der Gruppe ebenfalls verletzt. Der 39-Jährige und seine Kinder wurden laut Polizei erheblich verletzt und mussten am Neujahrstag ein Krankenhaus aufsuchen. Die Polizei Hofgeismar bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter Tel. 0 56 71/9 92 80 zu melden. (ter)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion