Schwarzer Rauch stieg empor

Feuerwehr im Großeinsatz: Brand nahe der Grebensteiner Bergmühle

+
Die Feuerwehr musste zu einem Einsatz ausrücken.

Schwarze Rauchwolken stiegen am Montagmittag nahe der Grebensteiner Bergmühle in Burguffeln empor. Ein unangemeldetes Feuer sorgte für einen Großeinsatz der Feuerwehren.

Gleich mehrere Autofahrer, die auf der Kreisstraße 48 zwischen Burguffeln und Immenhausen gegen 14 Uhr unterwegs gewesen waren, hatten die Rauchentwicklung bei der Polizei gemeldet, sahen sie doch wie von der im Grünen gelegenen Mühle her dichter Qualm emporstieg. 

Ein Feuer, bei dem auch Kunststoff verbrannt worden sein soll, hatte ein 77-Jähriger entzündet. Da nach Eintreffen der Feuerwehr das meiste schon abgebrannt wurde, entdeckten diese nur noch verkokelte Dosen in der Feuerstelle. Diese soll laut Polizei einen Durchmesser von 1,50 Meter gehabt haben und umgehend gelöscht worden sein. 

35 Einsatzkräfte mit acht Fahrzeugen aus Grebenstein, Burguffeln, Schachten und Udenhausen waren vor Ort. Auch der ASB Immenhausen wurde verständigt. Da der Grebensteiner das Feuer nicht angemeldet hatte, wird er nun die Kosten für den Einsatz tragen müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.