Auch Bürgerbüro konnte nicht arbeiten

Computer der Stadtverwaltung Grebenstein waren lahmgelegt

Grebenstein. Die Stadtverwaltung Grebenstein kämpft mit Computerproblemen. Seit Donnerstagmorgen waren alle Rechner lahmgelegt, berichtet Bürgermeister Danny Sutor.

„Hier kann heute niemand arbeiten“, berichtete der Verwaltungschef. Die Techniker arbeiteten unter Hochdruck daran, die Computer wieder zum Laufen zu bringen. Am Nachmittag konnte ein Großteil der Rechner, darunter im Meldeamt, wieder arbeiten, so dass Ausweise und Reisepässe wieder bearbeitet werden können. Es gebe nur bei einigen Arbeitsplätzen noch Einschränkungen, sagte Sutor. Kuriosität am Rande: Die Homepage der Gemeinde ist von dem Computerproblem nicht betroffen. (mcj/tty) www.grebenstein.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.