11.500 Euro Schaden

Fast filmreifer Unfall mit Pkw und Lkw auf B 83

Burguffeln/Grebenstein. Beinahe filmreif präsentierte sich der Ablauf eines Unfalls, an dem am Montagmorgen auf der B 83 bei Burguffeln zwei Autos und ein Lastwagen beteiligt waren. Dabei gab es 11.500 Euro Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 7.25 Uhr auf dem dreispurigen Abschnitt zwischen Burguffeln und Grebenstein. Dort fuhren ein Lkw und dahinter zwei Autos Richtung Grebenstein. Dann setzte der direkt hinter dem Lastwagen fahrende 52-jährige Autofahrer aus Nidda zum Überholen an und wechselte auf die zweite Spur. Dabei hatte er allerdings übersehen, dass der hinter ihm fahrende Wagen, der von einem 19-Jährigen aus Kassel gesteuert wurde, bereits zum Überholen angesetzt hatte und sich fast neben ihm befand.

Beide Autos berührten sich zunächst kurz. Dann schleuderte das gerammte Auto des 19-Jährigen und wurde gegen die vordere linke Ecke des Lastwagens gedrückt. Der Lkw schob den gerammten Pkw einige Meter vor sich her, bevor der 51-jährige Lkw-Fahrer aus dem Unstrut-Hainich-Kreis abbremsen konnte. Daraufhin löste sich der Wagen wieder und fuhr gegen die Leitplanke, die er auf etwa 25 Meter Länge beschädigte. Nach Angaben der Polizei hatte der 52-jährige den zweiten Wagen im toten Winkel nicht gesehen. In solchen Fällen sei besondere Umsicht nötig.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.