600 Kilogramm Kupfer gestohlen 

Grebenstein: Diebe entkamen nicht mit ganzer Beute 

Grebenstein. Unbekannte haben am Wochenende bei einem Einbruch in einen Metallgroßhandel 600 Kilo Kupfergranulat gestohlen.

Dieses war mehrere Tausend Euro wert, sie entkamen jedoch nicht mit der ganzen Beute.

Die genaue Tatzeit steht noch nicht fest, allerdings war am Freitagnachmittag nach Angaben der Arbeiter noch alles in Ordnung gewesen. Angestellte hatten am Montag die Polizei verständigt. Die Täter haben nach Angaben der Polizei den Maschendrahtzaun zum Firmengelände an der Burguffelner Straße in Grebenstein durchtrennt und gelangten so auf das Grundstück. Dort brachen sie in die verschlossene Werkhalle ein und entwendeten das gelagerte Kupfer aus Containern.

Täter ließen Tüten zurück

Laut Polizei füllten sie es in viele Taschen ab und schleppten die jeweils etwa 25 bis 30 Kilo schweren Tüten vom Tatort weg. Sie schafften es jedoch nicht, alle Tüten wegzubringen.

Etwa 14 gefüllte Tüten fanden Beamten beim Zaun. Weitere elf, mit Laub getarnte, Tüten stellten sie rund 300 Meter entfernt vom Tatort fest. Ob die Täter gestört wurden und daher die bereits befüllten Taschen zurückließen, ist bislang unklar.

Hinweise nimmt die Polizei unter den Nummern 05671/ 99 280 oder 0561/ 9100 entgegen. 

Rubriklistenbild: © Foto: Friso Gentsch/Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.