Polizei regelte Verkehr

Grebenstein: Unfall auf B83 bei Burguffeln mit 12.000 Euro Schaden

+
Die Polizei musste den Verkehr auf der Bundesstraße regeln, weil die Unfallautos Teile der Fahrbahn blockierten.

Mitten im Berufsverkehr ereignete sich heute Morgen gegen 8.30 Uhr ein Verkehrsunfall auf der B83. Die beteiligten Autos erlitten Totalschaden.

Dass es bei Herbstwetter auf den Straßen schnell gefährlich werden kann, mussten heute Morgen die Autofahrer auf der B38 auf Höhe Burguffeln erfahren. 

Ein 59-jähriger Mann aus Trendelburg wollte mit seinem Auto von Burguffeln aus links auf die Bundesstraße in Richtung Schäferberg abbiegen. Zur selben Zeit fuhr eine 45-jährige Frau aus Vellmar mit ihrem PKW auf der Bundesstraße in Richtung Grebenstein.

Situation falsch eingeschätzt

Aufgrund der schlechten Witterungsverhältnisse und der daraus resultierenden eingeschränkten Sicht, habe der 59-jährige laut Polizei fälschlicherweise angenommen, dass die 45-jährige von der Bundesstraße in den Ort abbiegen wolle und dazu den Blinker gesetzt habe. 

Als dieser auf die Bundesstraße auffuhr, krachten die beiden Fahrzeuge ineinander und wurden erheblich beschädigt. Der Sachschaden beträgt nach Einschätzung der Beamten vor Ort rund 12.000 Euro.

Polizei regelte Verkehr

Weil die beiden Autos nicht mehr fahrbereit waren und Teile der Fahrbahn blockierten, mussten Beamte der Polizeistation Hofgeismar den Verkehr regeln. Beide Autos wurden abgeschleppt, verletzt wurde niemand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.