Großes Haus für kleine Krabbeltiere

+
Die Kinder der Grundschule und des Kindergartens Grebenstein freuen sich: Sie können das riesige Insektenhotel im Naturerlebnisgarten der Grundschule bestaunen.    

Mit einem riesigen Insektenhotel will der Förderverein Kindergarten und Grundschule Grebenstein  einen Ort schaffen, an dem Kinder die Natur erleben können. Gleichzeitig ist das Projekt ein Beitrag zum Artenschutz.

Der Förderverein mit seinen rund 130 Mitgliedern hatte 2013 einen rund 1000 Quadratmeter großes Grundstück in der Nähe zur Grundschule gepachtet und daraus in mühevoller Arbeit ein Naturerlebnisgarten gemacht. Dafür erhielt der Verein 2018 den Naturschutzpreis des Landkreises Kassel.

Den Kindern, Lehrern und Betreuern liegt das Thema „Unsere Erde“ sehr am Herzen. Daher kam im Sachkundeunterricht die Frage: Wie kann man mehr für die Insekten tun? So entstand die Idee für das Insektenhotel.

Als Basis dient eine zwei Meter hohe und 4,5 Meter breite Rahmenkonstruktion. In diese sollen im Laufe der Zeit viele kleine Insektenhotels eingefügt werden, die die Kinder demnächst selber bauen werden.

„Für den Aufbau des Rahmens benötigen wir allerdings Material und Fachleute“, sagte Dr. Frederike Faupel, die Vorsitzende des Fördervereins. „Deshalb haben wir den Landkreis um Unterstützung gebeten. Mittlerweile steht die Holzkonstruktion im Naturerlebnisgarten des Fördervereins.

Der Landkreis Kassel unterstützt das Vorhaben mit einem Förderbetrag von 550 Euro. „Ich finde es ausgesprochen wichtig, dass wir Kindern ermöglichen die heimische Natur zu erleben, zu untersuchen und beobachten zu können“, sagte Vizelandrat Andreas Siebert bei der Übergabe des Förderbescheins im Naturerlebnisgarten.

Bienen und andere Insekten sind wichtig für die biologische Vielfalt. Doch seit Jahren wird ein erheblicher Rückgang der Insekten beobachtet. Aus diesem Grund hat der Landkreis die initiative „Es brummt im Landkreis Kassel“ ins Leben gerufen.

Von Leona Tierling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.