Jugendliche brachen in Grupe-Schule ein

Grebenstein. Zwei Jugendliche sind in der Nacht zu Mittwoch in die Heinrich-Grupe-Schule in Grebenstein eingebrochen.

Sie sind laut Polizei auch für den Einbruch in die Burgbergschule in der Nacht zu Mittwoch vergangener Woche verantwortlich.

Das laute Klirren einer Scheibe und der Schein von Taschenlampen in einem Gebäude in der Heinrich-Grupe-Schule hatten die beiden 15- und 17-Jährigen aus Calden und Grebenstein verraten: Dadurch waren zwei Anwohner auf den Einbruch aufmerksam geworden und alarmierten daraufhin die Polizei.

Die Anwohner begaben sich weiter in Richtung des Schulgeländes, wo sie die beiden Jugendlichen aus einem Fenster im Verwaltungsgebäude klettern und flüchten sahen.

Die Täter hatten die Scheiben des Schulleiterbüros mit einem Granitstein eingeworfen und den Raum anschließend nach Wertsachen durchwühlt. Eine Streife des Polizeireviers Nord hatte nur wenige Augenblicke später eine Person beobachtet, die vom Sauertalsweg in Richtung des Zubringers zur B 83 flüchtete und in der Dunkelheit verschwand.

Die Beamten nahmen sofort die Verfolgung des Flüchtenden auf. In einem Gebüsch auf einer Verkehrsinsel des Zubringers zur B 83 fanden sie schließlich die beiden Jugendlichen, die sich darunter gelegt hatten, um sich vor den Beamten zu verstecken. Dort wurden sie von der Polizei festgenommen.

Täter haben gestanden

Laut den Beamten haben die beiden Jugendlichen bei späteren Vernehmungen gestanden, den Einbruch in die Heinrich-Grupe-Schule begangen zu haben.

Der 17-Jährige gab zudem an, dass sie in gleicher Konstellation auch für den Einbruch in die auf dem gleichen Gelände liegende Burgbergschule in der Nacht zum Mittwoch der vergangenen Woche verantwortlich sind.

Die Ermittler der Polizei prüfen nun auch, ob die beiden Jugendlichen noch für weitere begangene Taten in der Region in Betracht kommen.

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.