Stets im Vorwärtsgang

Karneval in Grebenstein: Die Narren lassen es auch 2018 krachen

+
Ein dreifach donnerndes Alaaf und Helau: das Prinzenpaar Prinz Björn I. und seine Prinzessin Nicky I. (Eheleute Grommek) und das Kinderprinzenpaar Prinz Felix II. (Möckel) und Prinzessin Emeli I. (Holzheimer) mit ihrem Gefolge.

Grebenstein. Wer glaubt, die Grebensteiner Jecken würden nach ihrer Jubiläumssause zum 55-Jährigen letztes Jahr einen Gang zurückschalten, der liegt falsch. Auch im 56. Jahr ließen es der Grebensteiner Carnevals Club mächtig krachen.

Da stehen die Garden pünktlich zur ersten Sitzung am Samstagabend ganz famos, in blau-weißen Uniformen und mit ganz viel Schneid und reisen tanzend in die Fastnachtszeit. Präsident Erik Lehnebach und sein Gefolge zünden in der Kulturhalle eine „Grebenstein Alaaf und Helau“-Rakete nach der anderen, lassen im rund dreistündigen Programm die Gags nur so knallen und die Luftschlangen fliegen, wollen auch 2018 mit heiteren Mienen ihrem Narren-Gott dienen. 

Als neue Regenten der fünften Jahreszeit mit dabei: das Prinzenpaar Prinz Björn I. und seine Prinzessin Nicky I. (Eheleute Grommek) und das Kinderprinzenpaar Prinz Felix II. (Möckel) und Prinzessin Emeli I. (Holzheimer), die mit über 100 Aktiven vor und hinter der Bühne die Halle im Sturm nehmen.

Zogen keck die Problemchen des Älterwerdens durch die Bütt: Beate Ludolph (links) und Carmen Osterberg.

Da heißt es Singen und Schunkeln bei Tanz und Show, hoch das Bein bei Garde und Funkenmariechen. Natürlich darf auch ordentlich gelacht werden, wenn Stefan Nebenführ traditionell das Stadtgeschehen aufs Korn nimmt oder Carmen und Beate keck die Problemchen des Alters beleuchten. 

Einer der Höhepunkt auch in diesem Jahr: das Krammler Quartett mit Marc Kramm alias „der Krammler“, das musikalisch mitreißt und die Narrenschar gut gelaunt auf die Zielgerade des Mammutprogramms befördert, an dessen Ende die Mitglieder des Männerballetts warten und mit einem letzten Showtanz in die Welt von Wicky entführen.

Heiter soll es auch weitergehen, etwa am Samstag, 3. Februar, ab 20.11 Uhr bei der großen Kostümsitzung in der Kulturhalle oder am Donnerstag, 8. Februar, beim Altweiberfasching ab 20.11 Uhr in der Zehntscheune. Die Kleinen sind beim Kinderkarneval am Sonntag, 11. Februar, ab 14.30 Uhr los, dann wieder in der Kulturhalle. Zum Endspurt der aktuellen Session laden die Narren ein zur traditionellen Rosenmontagsfeier mit Sturm aufs Rathaus ab 14.11 Uhr, bevor das 56. Jeckenjahr in Grebenstein bei musikalischer Unterhaltung in der Zehntscheune langsam ausklingt.

Narren feiern in Grebenstein ausgelassen Karneval

Karneval in Grebenstein
Karneval in Grebenstein © Sascha Hoffmann
Karneval in Grebenstein
Karneval in Grebenstein © Sascha Hoffmann
Karneval in Grebenstein
Karneval in Grebenstein © Sascha Hoffmann
Karneval in Grebenstein
Karneval in Grebenstein © Sascha Hoffmann
Karneval in Grebenstein
Karneval in Grebenstein © Sascha Hoffmann
Karneval in Grebenstein
Karneval in Grebenstein © Sascha Hoffmann
Karneval in Grebenstein
Karneval in Grebenstein © Sascha Hoffmann
Karneval in Grebenstein
Karneval in Grebenstein © Sascha Hoffmann
Karneval in Grebenstein
Karneval in Grebenstein © Sascha Hoffmann
Karneval in Grebenstein
Karneval in Grebenstein © Sascha Hoffmann
Karneval in Grebenstein
Karneval in Grebenstein © Sascha Hoffmann
Karneval in Grebenstein
Karneval in Grebenstein © Sascha Hoffmann
Karneval in Grebenstein
Karneval in Grebenstein © Sascha Hoffmann
Karneval in Grebenstein
Karneval in Grebenstein © Sascha Hoffmann
Karneval in Grebenstein
Karneval in Grebenstein © Sascha Hoffmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.