„Ohne Sie würde wenig laufen“

Stadtsparkasse würdigt Ehrenamt und lost Gewinne im PS-Sparen aus

+
Voilà, die Riege der Ehrenamtlichen: Vertreter aus 75 Vereinen, Verbänden und karitativen Einrichtungen konnten bei der Stadtsparkasse Grebenstein Finanzspritzen entgegennehmen. Vorstandsvorsitzender Ralf Patock (vorne) verabschiedete zugleich im öffentlichen Rahmen seinen Vorstandskollegen Hans-Gerhard Pape (1. Reihe links) und Marketingleiter Klaus-Peter Vogt (1. Reihe rechts) in den baldigen Ruhestand.

Wo sich Menschen in Vereinen, Verbänden und karitativen Einrichtungen gemeinnützig einsetzen, ist neben verbaler Anerkennung dieses Engagements auch finanzielle Unterstützung geboten.

Diesen Standpunkt bekräftigt die Stadtsparkasse Grebenstein alljährlich mit ihrem Abend des Ehrenamtes. 75 Gruppierungen aus dem Geschäftsgebiet des Geldinstituts, das neben den Städten Grebenstein und Immenhausen auch die Gemeinden Calden und Espenau umfasst, konnten jetzt wieder Zuwendungen in Höhe von insgesamt 18 500 Euro entgegennehmen.

Der neue Vorstandsvorsitzende Ralf Patock betonte den allgemeinen Stellenwert des Ehrenamtes ebenso wie die soziale und gesellschaftliche Verantwortung der Sparkasse vor Ort. Vor gut 130 Besuchern in der Schalterhalle verabschiedete er zudem öffentlich zwei namhafte Repräsentanten des Kreditinstituts. Vorstandsmitglied Hans-Gerhard Pape wird die Stadtsparkasse nach 40-jähriger Zugehörigkeit im kommenden Jahr verlassen. Ebenfalls in den Ruhestand treten wird Marketingleiter Klaus-Peter Vogt nach 34 Jahren.

Auch der Verwaltungsratsvorsitzende, Grebensteins Bürgermeister Danny Sutor, wandte sich an die Vertreter der Vereine und Verbände. Mit seinem Dank an die ehrenamtlich Aktiven verband er die Feststellung: „Ohne Sie würde in unseren Gemeinwesen wenig oder gar nichts laufen.“ Die Ehrenamtler seien der Garant für eine funktionierende Gemeinschaft.

Zum festlichen Charakter der Veranstaltung trug zusätzlich zur musikalischen Umrahmung durch den Chor „Flotte Töne“ aus Fürstenwald auch die Live-Ziehung der Bargeldgewinne im hessenweiten PS-Sparen bei. Der Gesamtwert lag bei einer Million Euro. Namhafte Geldbeträge entfielen dabei allerdings nicht auf das Geschäftsgebiet der Stadtsparkasse.

Sparen, spielen, Gutes tun: Die Erträge aus PS-Losen des Sparkassen- und Giroverbandes ermöglichten im vergangenen Jahr hessenweit die Förderung sozialer Projekte in Höhe von mehr als 7,2 Millionen Euro.

PS-Sparlose (zu je 6 Euro, 4,80 Euro Sparanteil) können in allen Geschäftsstellen der Sparkassen in Hessen erworben werden. Die nächste öffentliche Live-Ziehung der monatlichen Bargeldgewinne in Grebenstein wurde für November 2021 angekündigt.

Zur Person

Ralf Patock (48) ist seit Anfang Oktober neuer Chef der Stadtsparkasse Grebenstein. Der 48-Jährige war zuvor Direktor der Förde Sparkasse Kiel. Nach dem Abitur hatte der gebürtige Niedersachse, der in Springe am Deister aufwuchs, bei der Sparkasse in Hannover seine Ausbildung zum Bankkaufmann absolviert. Ein Studium in Betriebswirtschaftslehre (BWL) an der Georg-August-Universität in Göttingen schloss sich an. Es folgten verschiedene Führungsfunktionen in Westfalen, Berlin, Hannover und Schleswig-Holstein. Der neue Grebensteiner Sparkassen-Vorstandsvorsitzende ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.