Dokument nach zehn Minuten fertig

Viele Apotheker aus dem Kreisteil Hofgeismar stellen digitalen Impfpass aus

Einfach vom Bildschirm oder Ausdruck scannen: Die Hofgeismarer Apothekerin Alina Lang zeigt einen Impfpass und ein Impfzertifikat mit QR-Code. Am Fenster hinter ihr können ebenfalls Kunden bedient werden.
+
Einfach vom Bildschirm oder Ausdruck scannen: Die Hofgeismarer Apothekerin Alina Lang zeigt einen Impfpass und ein Impfzertifikat mit QR-Code. Am Fenster hinter ihr können ebenfalls Kunden bedient werden.

Viele Apotheken im Kreisteil haben seit Montag eine neue Aufgabe: Sie stellen für vollständig Geimpfte die digitalen Impfausweise aus.

Kreisteil Hofgeismar - Etwa zehn Minuten dauert es, dann ist das Zertifikat mit QR-Code fertig und kann aufs Handy geladen werden. Was einfach klingt, läuft aber in der Praxis nicht immer so reibungslos ab, wie eine Umfrage unserer Zeitung bei verschiedenen Apotheken ergab. Vor allem gestern gab es mehrmals Probleme mit der Technik. Das System war zeitweise überlastet, Geduld war gefragt.

Die meisten Kunden reagierten darauf verständnisvoll, manche aber auch verärgert, berichtet Anja Claus von der Trendelburger Rosen-Apotheke. Die Apotheken aber können die Technik nicht beeinflussen. Sie sind froh, dass sie den Service, im Gegensatz zu Ärzten. anbieten können. Sie haben auch ein Lob für die Kunden parat: „Die Leute sind vernünftig“, sagt Lutz Mohr von der Grebensteiner Löwen-Apotheke. Dem Aufruf, nicht gleich am ersten Tag die Apotheken zu stürmen seien sie weitgehend gefolgt, sodass es keine langen Wartezeiten gab.

Impfbestätigung in einer App oder auf dem Papier

„Keiner musste Schlange stehen“, sagt Marina Graf von der Hofgeismarer Brunnen-Apotheke. Um das zu verhindern, haben sich manche Apotheken auch einen Sonderservice einfallen lassen. Lutz Mohr ist einer von ihnen. „Wir machen meist eine Kopie von den Unterlagen und dem Personalausweis – und erstellen die Zertifikate dann abends, oder wenn zwischendurch Luft ist“. Abgeholt werden können die Zertifikate dann am nächsten oder übernächsten Tag. Durch dieses Vorgehen sei gewährleistet, dass auch die übliche Kundschaft zügig bedient werde. Anderswo überbrücken Kunden die kurze Wartezeit vor der Apotheke. Das Wetter spielt ja derzeit mit.

Wenn die Zertifikate fertig sind, kann man sich den Pass über die Corona-App der Bundesregierung oder die CovPass-App des Robert-Koch-Instituts aufs Handy laden. Wer aufs Handy verzichten möchte, kann die Zertifikate aber auch in Papierform vorweisen. Auch der gelbe Impfpass behält seine Gültigkeit. (Michael Rieß)

Diese Apotheken bieten den Service an

Die Arztpraxen können im Regelfall noch keinen digitalen Impfass ausstellen. Im Impfzentrum kann man ihn bei der Zweitimpfung erhalten. Folgende Apotheken bieten den Service an: Bad Karlshafen: Rosen- und Landgrafen-Apotheke; Calden: Schloss-Apotheke; Grebenstein: Löwen-Apotheke; Hofgeismar: Brunnen- und Hubertus-Apotheke; Reinhardshagen: Sonnen- und Storchen-Apotheke; Trendelburg: Rosen-Apotheke; Wesertal: Brückenapotheke.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.