Big Band der Bundeswehr spielt beim Hessentag

Big Band der Bundeswehr spielt auf dem Hessentag in Hofgeismar.

Hofgeismar. Die Big Band der Bundeswehr kommt zum Hessentag nach Hofgeismar, um das Publikum am Dienstag, 2. Juni, im Festzelt mit ihrem Programm aus Swing, aktuellen Hits und Evergreens zu begeistern.

Seit ihrer Gründung 1971 hat die im rheinischen Euskirchen beheimatete Big Band der Bundeswehr unzählige Konzertveranstaltungen bestritten, bei denen mehr als 17 Mio. Euro für Benefizzwecke eingespielt wurden.

Die Band wurde unter dem damaligen verteidigungsminister Helmut Schmidt gegründet, um der Militärmusik ein modernes Gewand zu verpassen. Ihren ersten Auftritt hatte die Bigband 1972 bei der Eröffnung des Olympiastadions in München. Elf Jahre lang wurde sie von Günter Noris geleitet, bis heute hat die Big Band über 30 Platten und CDs veröffentlicht. Ob Staatsbesuch, Benefizkonzert, Tanzgala, Opernball, Presseball, Ball des Sports, Kanzler- oder Bundespräsidentenfest – die Big Band der Bundeswehr sorgt bei jedem Anlass für den richtigen musikalischen Rahmen.

Auch bei den Fernsehredaktionen gilt das Orchester als Begriff für Professionalität, Vielseitigkeit und musikalisches Können. Es dürfte kaum noch eine namhafte Unterhaltungssendung geben, bei der das heute von Oberstleutnant Timor Oliver Chadik geleitete Team aus 26 Profi-Musikern noch nicht zu sehen war. Viele von ihnen sind sogar auf mehreren Instrumenten exzellenter Solisten. Fast alle sind Berufssoldaten.

Die Band ist häufig weltweit in diplomatischer Mission der Bundesregierung unterwegs, um für den guten Ton auf internationalem Parkett zu sorgen. Konzertorte waren unter anderem Moskau, New York, Oslo, Madrid, Kapstadt, Rio de Janeiro, Berlin oder bei den Nato-Truppenteilen aller Nationen in den Einsatzgebieten der Bundeswehr im Ausland sowie die Olympische Spiele in Vancouver und Sotchi. In diese Liste wird sich auch die Hessentagsstadt Hofgeismar einreihen.

Der Vorverkauf für die Big Band der Bundeswehr startet am Freitag, 27. Februar, ab 9 Uhr. Tickets sind zum Preis von 15,80 Euro (inkl. Steuern, Gebühren und ÖPNV) online unter www.hessentag2015.de erhältlich.

Zudem sind Tickets in folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich: Hessentagsbüro/Tourist-Info, Markt 6, 34369 Hofgeismar (Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 9 bis 13 und 14 bis 17 Uhr und Samstag, von 10 bis 13 Uhr) sowie in den Geschäftsstellen der HNA.

Telefonisch können Tickets unter der Behördennummer und Hessentagshotline 115 (Stadt und Landkreis Kassel) oder unter 0 56 71/5 00 20 16 montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr bestellt werden.

Alle Informationen zum Hessentag 2015 gibt es im Internet unter www.hessentag2015.de Der Hessentag findet vom 29. Mai bis zum 7. Juni in Hofgeismar statt. (eg)

(eg/tty)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.