Bouffier lobt Landesfest: Hessentag in Hofgeismar ein Erfolg

+

Hofgeismar. Bereits vor dem Abschlusswochenende hat Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) den Hessentag in Hofgeismar gelobt. "Wir haben die Überzeugung, dass der Hessentag wieder ein Erfolg ist", sagte der Regierungschef am Freitag nach der traditionellen Kabinettssitzung auf dem Landesfest.

Bis zum Donnerstagabend hätten rund 420.000 Menschen das Fest besucht. Der Hessentag dauere zehn Tage, "aber verbindet für zehn Jahre". Er erwarte am Wochenende bei Sonne satt weiter viele Besucher.

Zuvor hatten die Minister über die wirtschaftliche Entwicklung des Landkreises Kassel sowie die Herausforderungen der Internetkriminalität beraten. Mit der Zentralstelle zur Bekämpfung von Internetkriminalität (ZIT) in Gießen sei Hessen bundesweit Vorreiter, sagte Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU). Seit fünf Jahren kümmert sich die Stelle um schwere Internetstraftaten. Die Arbeit habe dazu geführt, dass auf Initiative Hessens die Bundesregierung einen Gesetzentwurf zum Straftatbestand der Datenhehlerei vorgelegt habe, sagte Kühne-Hörmann. Dabei geht es um den verbotenen Handel mit Bank-, Einkaufs- oder Kundendaten.

"Es ist Freude und Ehre zugleich, dass hier heute Landespolitik gemacht wird", sagte Hofgeismars Bürgermeister Markus Mannsbarth (SPD). Auch er zeigte sich mit dem Verlauf des Landesfestes in seiner Stadt zufrieden. "Das Wir-Gefühl geht schon fast in Euphorie über."

Das 55. Landesfest steht unter dem Motto "Hofgeismar hat Hessentach" und endet am kommenden Sonntag mit dem Festumzug. Insgesamt sind rund 700 Veranstaltungen geplant, die Stadt Hofgeismar rechnet mit 800.000 Besuchern. Zu den Höhepunkten des weiteren Programms gehören etwa der Auftritt von Herbert Grönemeyer am Sonntag, 7. Juni, sowie die "FFH Just White Party" am Samstag, 6. Juni. Für Samstag hat die Landesregierung rund 100 Flüchtlinge nach Hofgeismar eingeladen, um an die Anfänge des Hessentags als Integrationsfest zu erinnern. 2016 richtet Herborn den Hessentag aus.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.