Schwachstellen der ersten Tage beseitigt

Hessentag: NVV fährt ab Donnerstag mit voller Kapazität

Hofgeismar. Ab Donnerstag wird der große Ansturm auf den Hessentag erwartet. Gerade dann gilt der Rat, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.

Bis Sonntag wird beim NVV alles fahren „was wir haben“, so Sprecherin Sabine Herms. In den vergangenen Tagen gab es, vor allem was die Verbindung Richtung Kassel anbelangt, viel Lob für den NVV. Selbst nach den größeren Konzerten klappte es ganz gut, berichteten Hessentagsbesucher.

Aktuelles zum Hessentag finden Sie auf Hessentag-Live.

Teils gab es aber auch Kritik, vor allem was den Busverkehr betrifft. Manchmal hätte man keinen Platz mehr gefunden, berichten Leser. Das Problem wurde laut NVV erkannt. Die Kapazitäten wurden bereits aufgestockt und werden ab heute noch einmal ausgebaut. Zum Hessentag bis 19 Uhr und zurück ab 22 Uhr gilt ein noch stärkeres Angebot für die stündlich verkehrenden Busse. Dennoch rät der NVV nach den Konzerten nicht erst den letzten Bus zu nutzen.

Insgesamt, so die NVV-Sprecherin würden die zusätzlichen Angebote gut angenommen und nennt als Beispiel Liebenau, das derzeit fast im Stundentakt bedient wird. Falls, wie einige Leser berichteten, beim NVV-Infotelefon falsche Auskünfte gegeben würden, bitte sie das zu entschuldigen. An den Bushaltestellen würden aber extra Fahrpläne mit Abfahrtszeiten hängen. Außerdem verweist sie auf die Internet-Adresse www.nvv.de wo die Fahrpläne aufgelistet seien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.