Helfer beim Hessentag: Lächeln trotz 15-Stunden-Schicht

+
Einweisung: THW-Hilfskräfte haben während des Hessentags den Besuchern die Parkplätze zugewiesen. Täglich waren bis zu 50 von ihnen im Einsatz. Unser Foto zeigt Michael Lauch.

Hofgeismar. Nach dem zehntägigen Landesfest ziehen die Rettungskräfte Bilanz. Der ASB, die Johanniter-Unfall-Hilfe und das Rote Kreuz (DRK) waren für die Versorgung zuständig.

Etwa 220 Helfer waren während des Hessentags im Einsatz. „Wir ziehen eine positive Bilanz und sind froh, dass es keine größeren Zwischenfälle gab“, sagte Michael Wehmeyer, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Hofgeismar.

Lesen Sie auch:

Alle Bilder vom Hessentag in Hofgeismar

Besonders am zweiten Festwochenende ließ sich die Sonne blicken und sorgte für Temperaturen bis zu 30 Grad. „Hitzefälle gab es zwar auch, aber am meisten zu tun, hatten wir bei der FFH-Just White-Party“, resümierte Wehmeyer. Bei der Open-Air-Feier am Samstag waren 30.000 Besucher nach Hofgeismar gekommen. Das Technische Hilfswerk (THW) zieht ebenfalls ein positives Resümee. Neben der Betreuung des Festumzugs am Sonntag gehörte auch die Koordination der Autos auf den Besucherparkplätzen zu den Aufgaben des THW. „Die Parkpreise sorgten teilweise für Murren bei den Besuchern. Doch im Großen und Ganzen war die Bevölkerung freundlich“, erinnerte sich der THW-Ortsbeauftragte Karl-Wilhelm Malzfeldt.

Auch nach zehn Tagen Landesfest hätten alle Helfer trotz der Belastungen noch ein Lächeln im Gesicht gehabt. Täglich waren bis zu 50 von ihnen 15 Stunden lang im Einsatz. Am Sonntag während des Festumzugs waren es sogar über 200. „Viele der Helfer hatten für die Veranstaltung extra Urlaub genommen“, berichtete Malzfeldt.

Die Kreisklinik Hofgeismar zieht ebenfalls eine Bilanz nach dem Fest: „Im Bereich der Chirurgie haben wir an den zehn Tagen einige Festgäste nach Knochenbrüchen versorgt. Die Feiernden waren insgesamt aus unserer Sicht sehr friedlich und umsichtig“, sagt Michael Szkopek, Chefarzt der Chirurgie. (spe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.