Eingefleischte Fans feiern im feschen Dirndl

Hubert von Goisern rockte das Festzelt auf dem Hessentag

Kamen stilecht in Tracht: Tochter Lara und Vater Rudi Stegermaier hatten sich für das Konzert extra in Schale geschmissen. Foto: Schippers

Hofgeismar. Alpenflair hat am Donnerstag der Auftritt von Hubert von Goisern & Band schon vor dem Konzert ins und ums Festzelt gezaubert.

Der Erfinder des Alpenrock lockte die Besucher vor allem mit seiner Mischung aus moderner Rockmusik und alpiner Volksmusik und seinen lebensnahen Texten.

Viele Fans kamen dann auch in stilechtem Gewand zum Konzert. So wie Rudi Stegermaier und seine Tochter Lara aus Kassel, die beide Tracht trugen. Der 57-jährige gebürtiger Österreicher in Lederhosen ist eingefleischter Hubert von Goisern-Fan. „Ich höre die Musik schon seit 20 Jahren. Die Mischung gefällt mir einfach gut“, sagte er.

Seine 19-jährige Tochter - im feschen Dirndl - mag besonders die Texte und den Dialekt des Musikers. „Diese Vorliebe hat sie wohl in den Genen“, scherzte der Vater.

Zwar nicht in Tracht, aber dafür mit alpinem Namen, freute sich auch Heidi Braun aus Kassel auf den Auftritt des Alpenrockers. Sie stammt gebürtig aus Graz und hat Hubert von Goisern schon häufiger live in Österreich erlebt. „Da war immer super Stimmung. Aber in Österreich versteht ihn ja auch jeder“, sagte die 48-Jährige.

Aus Immenhausen ist das Ehepaar Emdert angereist. „Mein Mann mag die Musik. Da habe ich ihm die Karten zum Geburtstag geschenkt“, erzählte Melitta Emdert. Werner Emdert (68) ist langjähriger Fan von Hubert von Goisern, mag vor allem die älteren Titel. Seine 67-jährige Frau teilt diese Begeisterung nicht ganz, aber: „Meinem Mann zuliebe gehe ich gerne mit“. 

Hubert von Goisern rockte beim Hessentag

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.