Parkregelungen beim Hessentag: Sperrungen gelten schon

+

Hofgeismar. Die Sonderregelungen zum Parken in Hofgeismar während des Hessentages sind teilweise, zum Beispiel im Bereich der Hessentagsstraße, schon in Kraft getreten.

Alle übrigen folgen spätestens ab Freitag, wenn der Hessentag beginnt. Dazu gehört beispielsweise, dass in der Altstadt auf öffentlichen Flächen gar nicht mehr oder maximal eine Stunde geparkt werden darf.

Die neuen Regelungen sorgen trotz mehrerer Informationsveranstaltungen und wiederholter Presseveröffentlichungen immer noch für Unsicherheit, wer wie mit seinem Auto zur Arbeit, zum Einkaufen, zur Schule oder zum eigenen Grundstück gelangen kann.

Grundsätzlich gilt im Bereich innerhalb der Stadtmauern (jeweils groß ausgeschildert) auf allen öffentlichen Flächen eine Parkdauer von maximal einer Stunde.

Wer in diesem Bereich arbeitet oder wohnt, hat von der Stadtverwaltung eine Parkberechtigung erhalten, die es ihm erlaubt, sein Auto auch länger als eine Stunde abzustellen, und zwar auf den Straßen in den angrenzenden Wohngebieten in der Stadt. Falls der Platz dort wider Erwarten nicht reicht, können die Autofahrer auf einen zusätzlich ausgewiesenen Reserveparkplatz an der Max-Eyth-Straße ausweichen, was allerdings mehr Fußweg bedeutet.

Privatgrundstücke sind von keinen Einschränkungen betroffen. In das von der Hessentagsstraße umschlossene Altstadtgebiet Sälber Tor dürfen aber nur berechtigte Fahrzeugführer hineinfahren.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Hofgeismar.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.