Wegen großer Nachfrage zusätzliche Flächen

Hessentag: Weitere 3000 Karten für Andrea Berg

Mehr Sitzplätze: Viele Fans der erfolgreichsten deutschen Sängerin Andrea Berg möchten beim Konzert nicht stehen. Foto: Archiv

Hofgeismar. Wegen der großen Nachfrage wird es für das Hessentagskonzert mit Andrea Berg am 5. Juni in Hofgeismar weitere 3000 Sitzplätze geben. Der Verkauf der Karten hat am Freitag, 13. März, um 9 Uhr begonnen.

Wie die Stadt Hofgeismar bekannt gab, wurde das Kartenkontingent wegen der anhaltenden Nachfrage nach Sitzplätzen erweitert.

Nach Verhandlungen mit der Agentur und der Technik wurde vereinbart, dass in der Hessentags-Arena südlich der Stadt zwischen den beiden bereits geplanten Tribünen mit jeweils 1600 Plätzen noch zwei weitere Bereiche mit jeweils 1500 Plätzen versehen werden. Die Entfernung zur Bühne ist ähnlich, allerdings stehen die Stühle direkt auf dem Boden.

Deshalb sind die vorderen Plätze drei Euro günstiger (nun 64,50 Euro), die hinteren bleiben unverändert (57,50 Euro). Wegen des Abstands zu den Stehplätzen und der Höhe der Bühne sei die Sicht aber auch gut, hieß es.

Bestellt beziehungsweise gekauft werden können die Karten in den Geschäftsstellen der HNA (Hofgeismar Montag bis Freitag 9 bis 13 und 14 bis 17 Uhr), online beim HNA-Kartenservice, im Hofgeismarer Hessentagsbüro (Montag bis Freitag 9 bis 13, 14 bis 17, Samstag 10 bis 13 Uhr) sowie telefonisch unter 05671/500 2016 (www.hessentag.de).

Das Konzert der erfolgreichsten deutschen Sängerin in Hofgeismar ist eines von sechs exclusiven Open Air-Konzerten Andrea Bergs in diesem Jahr. (tty)

Lesen Sie auch

Andrea Berg rockt 2015 den Hessentag in Hofgeismar

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.