1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hofgeismar

Brand in Keller: Mann stirbt an Verletzungen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kleiner Brand mit schweren Folgen: Die Feuerwehr Hofgeismar hat das Feuer schnell gelöscht.
Kleiner Brand mit schweren Folgen: Die Feuerwehr Hofgeismar hat das Feuer schnell gelöscht. © Feuerwehr

In Hofgeismar (Kreis Kassel) fängt ein Heizkessel in einem Keller Feuer. Ein Anwohner wird durch den Brand so schwer verletzt, dass er im Krankenhaus stirbt.

Hofgeismar – Schwere Verbrennungen und eine Rauchvergiftung hat ein 78-jähriger Mann bei einem Kellerbrand am Dienstagvormittag (01.03.2022) erlitten. Später verstarb der Mann im Krankenhaus. Wie die Polizei berichtete, hatte der Mann versucht, im Keller eines Wohnhauses in der Carlsdorfer Straße einen Holzvergaserkessel zu entzünden.

Dabei entstand ein Feuer in dem Kellerraum. Wie es dazu kam, konnte bisher nicht geklärt werden. Die dort lebende Tochter des Mannes wurde mit einer Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Der schwerverletzte Senior wurde mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik in Bochum geflogen. In Folge seiner Verletzungen starb der Mann dort wenig später, wie die Polizei am Mittwoch (02.03.2022) berichtet.

Brand in Hofgeismar (Kreis Kassel): Feuerwehr bringt Flammen unter Kontrolle

Die Feuerwehr Hofgeismar, die mit 20 Einsatzkräften vor Ort war, hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. (zta/spr)

Erst vor kurzem kam es im Kreis Kassel zu einer Serie von Bränden in einer Nacht. Die Feuerwehr geht von Brandstiftung aus.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion