Betrunkener nach Flucht gestellt

Haftbefehl: 33-Jähriger griff Polizisten an und beschädigte Autos

Hofgeismar. Ein wohnsitzloser Mann hat am Mittwochabend in Hofgeismar Autos beschädigt und sich dann heftig gegen Polizeibeamte gewehrt.

Verkehrsteilnehmer meldeten kurz vor 20 Uhr, dass ein Mann auf der Bahnhofstraße herumlaufe. Es kam zu gefährlichen Situationen, einige Fahrzeuge mussten Vollbremsungen vornehmen. Der Unbekannte schlug auch auf ein Auto ein, ohne dass aber Schäden entstanden.

Als Beamte der Polizeistation Hofgeismar ihn kontrollieren wollten, flüchtete er und versuchte durch Überklettern des Zauns des Angerstadions zu entkommen. Die Streife holte den Mann jedoch ein und konnte ihn festhalten. Bei seiner Festnahme leistete er erheblichen Widerstand, wobei ein Beamter leicht an der Hand verletzt wurde.

An der Bahnhofstraße war auf dem Gehweg ein Einkaufswagen mit einem Dutzend voller Bierflaschen abgestellt, das kurz zuvor aus einem Getränkemarkt an der Bahnhofstraße gestohlen wurde. Auch hier steht der Festgenommene unter Verdacht. Da er Alkohol getrunken hatte, wurde eine Blutentnahme angeordnet, gegen die er zunächst Widerstand leistete.

Weil der 33-Jährige per Haftbefehl wegen besonders schweren Diebstahls seit vergangenem Jahr gesucht wurde kam er zur Verbüßung der restlichen Freiheitsstrafe in eine Kasseler Justizvollzugsanstalt. (eg/tty)

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.