Eisstücke in Größe von Eineuromünzen

50.000 Euro Schaden durch Hagel an Hombresser Dächern

+

Hombressen. Hagelkörner in der Größe von Eineuromünzen prasselten am Samstagmittag auf Hombressen herab.

Vor allem Teilbereiche von Dächern wurden durch das Unwetter zerstört – Dachdeckermeister Alexander Stoyhe schätzt den Schaden auf mindestens 50.000 Euro. 

„Schon am Samstag meldeten sich 15 Geschädigte“, erklärte Stoyhe, viele Vordächer über Eingangsbereichen, aber auch Abdeckungen von Terrassen sowie Dachfenster und normale Steildächer nahmen Schaden beim halbstündigen Hagelregen, der um 13 Uhr begann. „Unglaublich dicke Eisstücke kamen da vom Himmel – das Dach der Reithalle an den Sodehöfen gleicht nun einem Schweizer Käse.“ Laut Stoyhe sind die meisten Eigentümer gegen Sturm und Hagel versichert - somit entstehen wenigstens keine Kosten für die Wiederherstellung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.