Frischer Glanz ab Herbst

Altarbild in Hofgeismarer Krankenhaus wird restauriert

Das Altarbild des Gesundbrunnen-Krankenhauses zeigt Maria inmitten der Apostel.
+
Szene aus dem Altarbild: Für den Künstler Conrad von Soest steht hier die Ehrung Marias als „Mutter Kirche“ im Mittelpunkt.

Das Altarbild im Evangelischen Krankenhaus Gesundbrunnen soll im Herbst restauriert werden. Das kündigte Geschäftsführerin Ina Bäcker an.

Hofgeismar – Das Krankenhaus hatte Ende vergangenen Jahres dazu eine Spendenaktion gestartet (HNA berichtete).

Gut 5000 Euro soll die Restaurierung des Bildes kosten, das im Andachtsraum steht, sagte Bäcker. Etwa 4000 Euro hat die Spendensammlung bisher erbracht. Unter anderem nach der Berichterstattung unserer Zeitung hätten sich viele Menschen gemeldet, die das Projekt unterstützen wollten. Eine Reihe von Spendern habe eine Verbindung zu dem Krankenhaus, erklärte die Geschäftsführerin. Es hätten sich aber auch Menschen gemeldet, die helfen wollten und das Krankenhaus nicht kennen.

Spenden sind noch möglich

Den noch fehlenden Betrag erhofft sich das Krankenhaus aus der Opferwochensammlung. Dafür sei das Projekt angemeldet worden. Wer noch für die Restaurierung spenden will, kann sich mit der Geschäftsführung des Krankenhauses in Verbindung setzen (Telefon 05671/5072 250).

Ina Bäcker

Die notwendige Arbeiten sollen im Herbst beginnen. Restauratorin Silvia Behle aus Willingen wird sie ausführen, kündigte Bäcker an. Das Krankenhaus brauche derzeit den Andachtsraum als Ergänzung zum Speiseraum. Außerdem werde er als Besprechungsraum benötigt, um coronabedingt Abstände einhalten zu können.

Durch Standortwechsel gelitten

Der genaue Ablauf müsse noch mit der Restauratorin abgestimmt werden. Nach Angaben der Restauratorin hat das Altarbild unter anderem unter dem Standortwechsel von Bad Wildungen nach Hofgeismar gelitten. Auch Lichteinfall durch das Fenster des Andachtsraums könnte zu Schäden geführt haben.

Die Unterstützter will das Krankenhaus zu einem Gottesdienst einladen, kündigte die Geschäftsführerin an. (Bernd Schünemann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.