Andrang bei ersten Weihnachtsmärkten im Kreisteil Hofgeismar

+
Andrang bei ersten Weihnachtsmärkten im Kreisteil Hofgeismar

Kreisteil Hofgeismar. Vom teilweise ungemütlichen Wetter ließen sich viele Besucher der Märkte am ersten Adventswochenende nicht abhalten, die ersten Kekse und Glühweinproben zu testen und nach kleinen Präsenten Ausschau zu halten.

In Heisebeck begrüßten zwei Alpakas im Streichelgehege am Dorfplatz die Besucher. Die Häusliche Krankenpflege stellte ihre Therapietiere vor, während die Gastgeber von Feuerwehr und Tennis-Club die weihnachtliche Atmosphäre mit mehr Tannengrün verbesserten.

In Vaake war man sich unsicher, ob es gut war, die bisher jährlich in beiden Ortsteilen stattfindenden Weihnachtsmärkte nun abwechselnd zu organisieren. In Vaake gab es etwa 20 Stände, gegründet wurde er 2006 auf einem Privatgrundstück.

In Calden stand die Begegnung der Menschen vor der evangelischen Kirche im Mittelpunkt. Zur Umrahmung trugen der Gesangverein Calden, ein Tanz des GCC und eine Tombola bei.

Immer beliebter wird der Lichterzauber in Trendelburg, wo hunderte Besucher durch die beleuchteten Altstadtstraßen schlenderten und sich mit Geschenken eindeckten.

Seit zehn Jahren ein Geheimtipp ist der Weihnachtsmarkt, den der Heimatverein Liebenau zugunsten seines Heimatmuseums veranstaltet. Obwohl die Bäckerei Kloppmann geschlossen ist, fertigt die Familie traditionell Plätzchen und Dominosteine, von denen manche Kunden gleich viele Tütchen für die Verwandtschaft in ganz Deutschland kauften.

Die ersten Weihnachtsmärkte im Kreisteil Hofgeismar

In Lippoldsberg waren rund um die Klosterkirche und im alten Refektorium über 35 Stände aufgebaut, an denen man Basteleien und Lebensmittel erhielt und sogar Spinnräder reparieren lassen konnte.

Beim Weihnachtsmarkt in Hofgeismar bemängelten manche den fehlenden Schnee, aber das kann sich ändern. (zaf/ygc/zhf/zta/pbb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.