Haftbefehl der Osnabrücker Staatsanwaltschaft lag vor

Auffällige Teerkolonne: Polizei nimmt gesuchten Polen fest

Hofgeismar. Im Kreisteil Hofgeismar gibt es immer wieder Ärger mit Teerkolonnen aus Polen, Irland und England. Die Polizei hat jetzt einen per Haftbefehl gesuchten Polen festgenommen.

Der 33-Jährige versuchte am Mittwochmorgen bei einer Kontrolle am Hümmer Bahnhof zu flüchten und lenkte damit die Aufmerksamkeit der Beamten auf sich.

Die meist fünf- bis sechsköpfigen Arbeitertrupps bieten Asphalterneuerungen zu einem günstigen Preis an. Nach Beenden der Arbeit schieße der dann oft urplötzlich in die Höhe, warnt die Polizei. Viele der eingeschüchterten Verhandlungspartner würden den dann verlangten Wucherpreis zahlen.

So ähnlich auch am Dienstagabend: Eine Streife der Hofgeismarer Polizei wurde nach Hümme gerufen. Eine Teerkolonne hatte sich mit dem Mitarbeiter einer Werkstatt über eine Asphalterneuerung in der Einfahrt geeinigt: 25 Euro pro Quadratmeter, so die Abmachung. Dann verlangten die sechs Arbeiter plötzlich 3500 Euro für ihr Werk. Eigentlich ein zivilrechtlicher Streit und kein Fall für die Polizei.

Doch die Beamten trafen die Teerkolonne am Mittwochmorgen wieder. Ein weißer Lkw mit polnischem und ein SUV mit dem auffälligen englischen Kennzeichen standen im Bereich des Hümmer Bahnhofs, wo offensichtlich weitere Teerarbeiten geplant gewesen seien.

Als die Polizisten mit einer Kontrolle der Teerkolonne begannen, flüchtete einer der Arbeiter und setzte dabei über weitere geparkte Fahrzeuge hinweg. Nach einem beherzten 50-Meter-Sprint hatten die Polizisten den 33-Jährigen allerdings eingeholt - und waren nun doch neugierig, warum der Pole sich aus dem Staub machen wollte. Bei der Überprüfung stellten sie fest, dass der nicht ohne Grund zum Spurt angesetzt hatte. Gegen den Flüchtigen liegt ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Osnabrück vor. Jetzt sitzt er in der Kasseler JVA Wehlheiden.

Die Polizei rät dazu, bei Verhandlungen mit durchreisenden Asphalt-Arbeitern vorsichtig zu sein und den Vertrag schriftlich festzuhalten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.