Hofgeismar

Bad am Park in Hofgeismar bleibt diese Woche zu

Eine Steuerungspanne setzte die Technik im Bad am Park in Hofgeismar unter Wasser. Die Reparaturen dauern an.

Die Reparatur der Schäden im Ganzjahresbad „Bad am Park“ (BaP) in Hofgeismar dauern noch für den Rest dieser Woche an. 

Das Bad kann nach Angaben der Stadt voraussichtlich erst nächste Woche wieder geöffnet werden, sagte gestern Bürgermeister Markus Mannsbarth, nachdem die Schäden untersucht waren.

Der Technikkeller stand unter Wasser

Wie gemeldet, war in der Nacht zum Sonntag der Technikkeller überflutet worden. Das Wasser stand gut 75 Zentimeter hoch in dem Raum, der sich unter der erhöhten Fläche neben dem Sprungturm befindet.

Schwimmmeister Jens Döhnert hatte sich gewundert, dass am Sonntagmorgen außer Vogelgezwitscher nichts im Bad zu hören war. 

Normalerweise sind leichte Pumpen- und Wassergeräusche zu vernehmen. Er ahnte Schlimmes, als er in den Technikkeller ging und dann am Fuß der Treppe auch gleich im Wasser stand. 

Die sofort alarmierte Feuerwehr pumpte drei Stunden lang über 100 Kubikmeter Frischwasser heraus, dann wurde mit Gebläsen getrocknet.

Eine Überspannung sorgte für die Überflutung

Nach und nach zeigte sich, was passiert war. Offenbar aufgrund einer Überspannung nach einem Blitzschlag war ein elektronisches Steuerelement ausgefallen. 

Im Schwallwasserbehälter, der als Puffer dient, reagierte ein Sensor nicht mehr richtig und signalisierte dem Wasserwerk um Mitternacht, dass dringend Frischwasser für das Bad benötigt wird. 

Daraufhin wurde ständig neues Wasser in den Kreislauf geleitet, die Pumpen am tiefsten Punkt liefen zwei bis drei Stunden nonstop, bevor sie wegen Überlastung ausfielen. 

Das Wasser stieg weiter an, bis der Schwimmmeister eintraf und den Zulauf stoppte. Fünf Pumpen und zwei Steuerkompressoren waren überflutet und müssen ausgetauscht werden. 

Wäre das Wasser noch etwas höher gestiegen, wäre auch die komplexere Steuertechnik betroffen gewesen und eine monatelange Reparatur die Folge.

Von Thomas Thiele

Rubriklistenbild: © Thomas Thiele

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.