Bahnsteig für Hessentag kostet fast 300.000 Euro

Hofgeismar. In 27 Tagen beginnt der Hessentag in Hofgeismar, wo Tausende Besucher per Bahn ankommen sollen.

Doch der dafür nötige Zusatzbahnsteig am neuen Bahnhof ist noch nicht in Sicht.

Wo er gebaut werden sollen, stehen nur einige Absperrbaken. Der NVV, der ihn gemeinsam mit der Stadt Hofgeismar bezahlen muss, ist aber sicher, dass er fertig wird, da die Verträge das so vorsehen.

„Als Fertigstellungstermin mit der Bahn AG wurde als spätester Zeitpunkt der 22. Mai vereinbart. Wir gehen davon aus, dass das klappt“, sagt NVV-Sprecherin Jutta Kepper. Ein konkreter Startpunkt für den Baubeginn des 230 Meter langen Bahnsteigs wurde bisher weder der Stadt noch dem NVV mitgeteilt. Man glaubt aber, dass es zu schaffen sei, denn der Bahnsteig soll aus Holzfertigteilen bestehen und schnell aufzubauen sein. Man spreche von etwa drei Tagen, sagt Stadtbauamtsleiter Karl-Heinz Gerland.

Der zusätzliche Bahnsteig ist nötig, weil während des Hessentages Züge mit bis zu 1800 Reisenden in Hofgeismar halten. Um die aussteigen zu lassen, wird es in der Unterführung vom Mittelbahnsteig eng. Deshalb hat man sich mit der Bahn geeinigt, dass während des Hessentags die Personenzüge auf das Überhol- und Abstellgleis 3 geleitet werden. Weil dort kein Bahnsteig ist, muss einer gebaut werden, und zwar beginnend in Höhe der Unterführung entlang des Güterschuppens nach Norden.

Von den 295.000 Euro dafür zahlt der NVV 80 Prozent, die Stadt 20 Prozent (59.000 Euro). Warum der Bahnsteig nicht erhalten, sondern wieder abgebaut wird, liegt nicht nur an den höheren Kosten, sondern auch am Betriebskonzept der Bahn, die das Überholgleis für Güterzüge unbedingt an dieser Stelle erhalten will. Bevor da etwas geändert wird, eventuell mit Verlegung des direkt am alten Bahnhof liegenden Gleis 1, müsse man wie die Bahn in Schritten von Jahrzehnten denken, sagt Gerland.

Der NVV-Schalter zieht am 15. und 16. Mai vom Container auf dem alten Bahnhofsvorplatz in das neue Kundenzentrum um. Seinen Betrieb nimmt es am 18. Mai um 6.30 Uhr auf. Der Termin für die offizielle bahnhofseinweihung stand am Donnerstag noch nicht fest.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.