Baubranche boomt im dritten Jahr in Folge

Hofgeismar. Die Baubranche boomt. Seit drei Jahren wird so viel gebaut, wie selten zuvor. Seit es mit den Zinsen und den Arbeitslosenzahlen bergab geht, steigt die Zahl der Bauanträge.

Konkret: Derzeit erteilt der Landkreis pro Jahr 1800 Baugenehmigungen - 20 Prozent mehr als vor zehn Jahren.

„Seit 2012 ist das Niveau so hoch“, weiß Harald Kühlborn, Pressesprecher des Landkreises Kassel. Ob der Trend anhalte, könne der Landkreis noch nicht sagen. Er wird es aber voraussichtlich, mutmaßt man bei örtlichen Geldinstituten. Die Nachfrage nach Darlehen in diesem Bereich seien weiter steigend, sagt Werner Kolle, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Calden. Ein Hauptgrund für die starke Nachfrage sei sicher der niedrige Zins. Ein Bauherr,der vor fünf Jahren 3,5 Prozent Zinsen bezahlte, bekommt das Geld heute für 1,4 Prozent. Abweichungen nach oben und unten sind möglich - die Zinshöhe hängt immer auch von der Bonität und der Eigentkapital des Geldnehmers ab.

Noch ein weiteres Indiz spricht für ein Anhalten des Booms: 2015 wurden 379 Baugrundstücke verkauft, so das Amt für Bodenmanagement - fast so viele wie im Rekordjahr 2014.

Eine Steigerung der Neubautätigkeit ist nahezu in allen Kommunen festzustellen. Allerdings schwankt die Zahl auf Kommunen zugeschnitten, stark. Der Grund: Wenn ein neues Baugebiet ausgewiesen wird, steigt im Regelfall auch die Nachfrage dort kurzfristig überdurchschnittlich schnell. In Reinhardshagen beispielsweise, wo es jahrelang kein neues Bauland gab, war die Hälfte der Plätze „unwahrscheinlich schnell weg“, sagt Bürgermeister Fred Dettmar.

Am stärksten gefragt aber sind nach wie vor die größeren Städte. Hofgeismar beispielsweise, weiß Immobilienmakler Dennis Kramer. Hier könne er deutlich mehr Bauplätze verkaufen als auf dem Markt sind.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.