Starker Wind in Hofgeismar

Baum stürzte am Busbahnhof in Hofgeismar um

+
Baum am ZOB umgestürzt: Die Linde stürzte wegen des Windes und wegen Fäulnisbefall an der Wurzel. Die Feuerwehr Hofgeismar zersägte den Baum, um ihn zu beseitigen.

Hofgeismar. Ein Baum ist am Freitagnachmittag am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) in Hofgeismar umgestürzt. Verletzt wurde niemand.

„Die Linde stürzte wegen des Windes“, erklärte Mark Bornhage, Einsatzleiter der Feuerwehr Hofgeismar. Zudem sei die Wurzel der Linde von Fäulnis befallen gewesen.

Der Baum stand auf dem Spielplatz und stürzte auf den Gehwegbereich des Busbahnhofs zwischen zwei Bushaltestellen. Acht Feuerwehrleute der Feuerwehr Hofgeismar waren im Einsatz und zersägten den Baum, um den Gehweg wieder freizuräumen. „In den nächsten Tag nutzen Besucher des Viehmarkts den Busbahnhof, daher räumen wir den Baum sofort weg“, sagte Bornhage.

Die Feuerwehrleute sicherten außerdem den Bereich um den Baumstamm auf dem Spielplatz ab. Der Einsatz dauerte laut Bornhage rund 30 Minuten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.