Bilanz

Blitzmarathon: Im Kreisteil Hofgeismar waren 17 zu schnell unterwegs

+
Tempomessung auf der Beberbecker Allee: Hauptkommissar Stephan Baulandt (links) und sein Kollege Oberkommissar maßen in Höhe der Abfahrt Hombressen.

Beim landesweiten Blitzmarathon nahm auch die Hofgeismarer Polizei am Mittwoch Verkehrsteilnehmer im Kreisteil ins Visier. Von 132 gemessenen Fahrzeugen waren insgesamt 17 zu schnell unterwegs.

Los ging es am Vormittag in Grebenstein an der Burgbergschule, Hofgeismarer Straße. In Grebenstein, wo das Tempo von 59 Pkw mit der Laserpistole kontrolliert wurde. 

„Acht davon haben gegen die Geschwindigkeitsvorgaben verstoßen, wobei die höchste gemessene Geschwindigkeit 41 km/h betrug“, erklärte Hauptkommissar Stephan Baulandt. 

Nicht nur die Geschwindigkeit wurde kontrolliert

Außer Geschwindigkeitsüberschreitung ahndeten die Polizisten hier vier Gurtverstöße, eine mangelhafte Beleuchtung sowie einen Parkverstoß im absoluten Halteverbot.

Am Nachmittag ging es dann an der Kreisstraße 55, Beberbecker Allee, weiter. Dort positionierten sich die Beamten in Höhe der Abfahrt Hombressen. Hier wurden insgesamt 73 Fahrzeuge gemessen. Aufgrund des hohen Wildwechsels liegt die Höchstgeschwindigkeit hier bei 80 km/h. 

Baulandt und sein Kollege Oberkommissar Schreck stellten hier neun Überschreitungen fest, wobei das höchste gemessene Tempo 99 km/h betrug. Einer der Temposünder führte keinen Führerschein mit sich.

Polizei will mit Messungen dem Rasen entgegenwirken

Im gesamten Bereich des Polizeipräsidiums Nordhessen wurden bis zum Mittag an den 63 vorab bekannt gegebenen Stellen 2805 Fahrzeuge gemessen. 

179 Fahrer waren zu schnell unterwegs. 150 kamen mit einem Verwarngeld von bis zu 35 Euro davon, 29 Fahrzeugführer erwartet indes ein Bußgeldverfahren.

Mit den Messungen will die Polizei dem Rasen entgegenwirken. 

Denn: „Bei 65 km/h sterben acht von zehn Fußgängern bei einer Kollision mit einem Pkw, während bei 50 km/h acht von zehn überleben“, sagt Stephan Baulandt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.